Die Sache mit dem Aeris-Portal

  • Wer: Kashalee, Lioba, Theodor Sturm, Menotos (ggf) und Saga

    Wann: Kurz nach der Nord-Expedition


    Die Sonne schimmerte wieder blass in den Pfützen, die sich gebildet hatten, aber noch war der Vorplatz fast leer. Auch die drei Gestalten, die aus einer schattigen Straße traten und über den Platz zum Tor liefen, hielten sich an die Gebäudefassaden, um nicht dem kalten Wind ausgesetzt zu sein. Die Wachen, die mit grummeliger Miene dem Wetter trotzen, konnten zwei grün-gekleidete Frauen erkennen, eine davon mit leuchtend blauen Haaren und die andere mit Grasbüscheln auf ihren Schultern, und einen Mann, der offensichtlich die Farben der Goldfänge trug.
    Vor dem Tor angekommen trat Saga, die Blauhaarige, mit suchendem Blick zu den Wachen vor: "Uh, Hallo. Ich bin Saga Valdis vom Wolfsrudel, und das sind Lioba von Wolfsrudel und" - sie holte Luft - "Kapitän Theodor Tiberius Sturm, Statthalter von Firnhafen in Neu-West-Barmenien. Oder so. Wir sind mit einem Teil der Nord-Expedition hergekommen. Aronè hatte uns gebeten, einen Teil der Geschehnisse bei Ihren Exzellenzen vorzustellen, weshalb wir um eine Audienz bitten. Als Ansprechpartner hatte er uns Menotos genannt?" Sie blickte kurz zu ihren Begleitern und dann zurück zu den Wachen.

    wenn ihr mal probleme braucht, bin ich für euch da

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Saga ()

  • Die Wachen musterten ihrerseits die Eintreffenden.

    Männer in Plattenrüstung, darüber dem Wappenrock des Nordens mit griffbereiten Schwertern. In ihren Gesichtern spiegelte sich Erfahrung wieder - offenbar sollten sie nicht nur dekorativ, sondern auch effizient sein.


    Nun, ihr müsst Euch entscheiden, zu wem Ihr wollt: das Hochamt für Magie findet Ihr in der Zitadelle Magicas. Ihre Exzellenzen hier im Palast.


    Seine Stimme war fest, aber nicht unhöflich.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • "Vielen Dank für die Auskunft - das wussten wir noch nicht. Gebt uns bitte einen Moment.", erwiderte Saga nach einer zögerlichen Pause und drehte sich zu Lioba und Theodor um. "Was sagt ihr? Wollen wir erst zu Menotos, um ihn vor allem nach der Etikette der Audienzen und was Ihre Exzellenzen möglicherweise über die Expedition interessiert zu fragen?"

    wenn ihr mal probleme braucht, bin ich für euch da

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saga ()

  • Lioba nickte zustimmend. "Das klingt sehr vernünftig." Sie blickte zu den Wachen am Tor. "Besteht die Möglichkeit jemanden vom Palast auszusenden und Menotos zu informieren, dass wir am Palast angekommen sind? Er wird dann entscheiden ob er bei der Audienz dabei sein möchte." Das kleine Grasschwein auf ihrer Schulter quiekte aufgeregt und versuchte Lioba auf den Kopf zu klettern. Suchend griff sie es und setzte es in das große Methorn, was an ihrer Seite hing. Dann griff sie in Ihre Tasche und legte dem Schweinchen ein paar Nüsse vor die Schnauze.


  • Die Wache blickte bei der Frage von Liobah etwas skeptisch und ihr Blick ging zu dem Mann im Ornat eines Goldfanges:

    Ist Euer Anliegen so wichtig, dass ein Palast-Diener geschickt werden soll?

    Offenbar zog er Rückschlüsse zwischen dem Wappenrock und dem amtierenden Thul'Heen.


    Was die Etikette angeht: diese Fragen könnt ihr der Dienerin, die sich um Euch kümmern wird, stellen. Jedoch ist es sehr unwahrscheinlich, dass Ihre Exzellenz vor heute Abend für Euch Zeit finden wird.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Auch Lioba blickte zu Theo. Sollte er entscheiden ob es wichtig genug war, jetzt einen Boten zu entsenden. Als dieser nicht reagierte wandte sie sich wieder der Torwache zu. "Entschuldigt unser unkonventielles Auftreten. Wir sind alle drei zum ersten mal zu einer Audienz bei Ihren Exzellenzen entsandt worden. Aroné hatte uns beauftragt und nun selbst keine Zeit gefunden uns zu begleiten. Er erwähnte, dass wir uns im Zweifelsfall an Menotos wenden sollten.

    Es ist unser Anliegen, von den Ergebnissen der Nordexpedition zu berichten, zumindest von dem Teil in den wir stark eingebunden waren." Sie holte tief Luft. "Könnt ihr uns erklären, wie das ganze Prozedere jetzt abläuft? Oder wisst ihr wer es uns erklären könnte?" nervös blickte sie die Wache an und hoffte keinen Fehler in der Etikette gemacht zu haben.



  • Ein Lächeln umspielt die Lippen des Stadthalters, als er der Torwache freundlich zu verstehen gibt: "Wir sind auf Geheiß von Arone und Menotos hier, um bei Ihrer Exzellenz vorzusprechen. Und auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, gehe ich davon aus, dass ihre Exzellenz bereits informiert worden ist, dass wird erscheinen werden. Wir werden den Palast aufsuchen und um eine Audienz bitten. Ich gehe nicht davon aus, dass ihre Exzellenz für uns alles stehen und liegen lässt, also sollte doch genügend Zeit bleiben, um Menotos informieren zu lassen, meint ihr nicht auch?"

    Theo lässt die rhetorische Frage mal so im Raum stehen, wendet sich wieder seiner Begleitung zu. "Torwachen des Nordens. Prachtexemplare militärischer Disziplin.", konstatiert er stolz und zwinkert den beiden zu.

  • Und auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, er wandte sich an Lioba, über die Etikette wird Euch eine Dienerin im Palast informieren.

    Wenn Ihr in einem der Warteräume warten wollt, so könnt Ihr dies tun, Es wird ein Bote an das Hochamt für Magie entsandt werden.


    Man merkte, dass seine Geduld langsam etwas nachlies, insbesondere als der Kommentar bezüglich der Torwache fiel.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Saga schaltete sich ein. Sie hatte von einem zu anderen gekuckt, als diese redeten, und ergriff nun das Wort: "Ich glaube, wie ihr merkt, sind wir ein bisschen nervös. Vielen Dank für die mehrfache Auskunft und eure Geduld. Wir würde sehr gerne in einem der Warteräume warten."

  • Der Mann nickte.


    Dann legt bitte Eure Waffen ab, ihr erhaltet sie wieder, wenn Ihr den Palast verlasst.


    Er öffnete die Tür und gab ein paar Handzeichen ins Innere, woraufhin wenige Augenblicke später eine junge Frau in einem einfachen weißen Leinenkleid in der Tür erschien.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Ohne viel Federlesens händigt er der Wache sein Schwert wendet sich dem Toreingang zu. Dankend und mit einem entschuldigenden, vielleicht auch belustigten Grinsen an die Torwache, tritt er auf die Dame in weiß heran neigt den Kopf zum Gruße und macht Anstalten die Vorstellungsrunde zu übernehmen, nachdem die Wache zufrieden ist.

  • Saga beäugte die beiden Wachen und reichte, als sie an der Reihe war, ihr Kurzschwert mit den Worten "Danke nochmal." an die linke Wache, die ihr vertrauensvoller erschien und die außerdem grad mehr Hände frei hatte. Dann schloss sie sich mit den Worten ihren Gefährten an.

  • Als Lioba ihre Hände zeigt, deutet er an, sie abtasten zu wollen mit einem freundlichen "Ihr gestattet...?".

    Ebenso verfährt er bei den anderen beiden, um sie darauf hin nach verborgenen Waffen ab zu tasten.


    Die junge Frau verbeugt sich leicht vor Theodor, als dieser sie grüßt. Wenn Ihr mir folgen wollt, der Herr, die Damen...

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]