Das Lazarett

  • Das Lazarett von Cress De'Velven war groß ind unterschiedliche Bereiche eingeteilt und zweckmäßig. Es war ständig ein Team aus 4 Heilern im Dienst. Dann trainiert wurde rund um die Uhr. Betrieb gab es dadruch mal mehr mal weniger aber es war nie wirklich ruhig im vorderen Teil. Nur weiter hinten gab es eine Zone für schwerere Fälle die Ruhe und Zeit zum heilen brauchten.

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • Im Bad hatte sie die Wunde vom Giftbiss weiter geöffnet und versucht so viel von dem Gift heraus zu spülen, wie sie konnte es hatte die Wunde unschön erweitert aber zumindest war die Schwellung etwas abgeklungen.


    jetzt war sie auf dem Weg zum Lazarett um sich versorgen zu lassen sie war im Bad schon vorsichtig gewesen, als sie ihr kleidd wieder ausgezogen hatte und doch hatte der Stoff an einigen Wunden geklebt und diese wieder geöffnet und erweitert. Nach dem sie sie alle gesäubert hatte hatte sie gezögert das kleid jedoch wieder angezogen, da sie nicht nackt über die Gänge laufen wollte und so lang würde der Weg nicht sein, so dass der Stoff nicht erneut an den Wunden kleben würde.


    Sie betrat das Lazarett und blickte sich suchend um.

  • Sie musste nicht lange warten, sofort kam ein Heiler auf sie zu. Der Mann war einfach aber sauber gekleidet und sieht sie mit geübtem Blick an. Das Blut am Kleid sagt ihm mehr als er offensichtlich wissen möchte.
    "Komm hier rüber und mach dich frei, ich werde mich um die Wunden kümmern." er zeigt ihr eine Nische mit einer Liege. Offenbar kannte der Mann soetwas schon. Es war zwar kein Alltag aber es kam vor. Der Mann selbst ging und machte sich ein Tablett mit diversen Utensilien fertig. Zhara kann sehen, dass einige Sargtline Kampfverletzungen hatten und behandelt wurden. Zwischen den Heilern sprang ein Goblinshamane herum. Der ab und an an einem Pilz knabberte und Kommentare zu der Versorgung der Wunden machte.

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • Zhara folgte dem Heiler und legte das Kleid ab faltete es ordenlich ung legte es am Fußende der Liege auf den Boden. Den Blick auf den Boden gerichtet blieb sie stehen auch wenn beide Fußsohlen schmerzten und wartete auf die Rückkehr des Heilers.

  • Als der Mann zurückkam schluckte er hörbar. "Leg oder sett dich wie es dir gefällt hin, ich muss...naja irgendwie wo fange ich an?" Er untersucht sie dann doch kurz im Stehen um abschätzen zu können wo es am Schlimmsten war. "Wir sind hier unter uns, hab keine Sorge, ich tue dir nichts und ich befehle auch nicht. Ich bin hier auch Sklave."

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • Zhara nickte, blieb jedoch stehen bis der Heiler mit seiner ersten Untersuchung fertig war, dann setzte sie sich auf die Liege. Wenn du dich bitte zuerst um die Füße kümmern könntest. ich hab die Wunden zwar eben erst ausgewaschen, aber darauf zu laufen tut ihnen sicher nicht gut!

  • Der Heiler nickt und macht sich so vorsichtig wie möglich an die Arbeit. Sie kann während er arbeitet immer wieder sehen wie er den Kopf schüttelte. Nur weil er es gewohnt war schien es ihm nicht zu gefallen. Als er gerade fertig ist steckt eine Frau mit rotbraunem Schopf den Kopf herein
    "Entschuldigung...Pete ich wollte nur bevor ich für einige Tage mit Theodorik die Wälder an der Grenze kontrolliere nach dem Rechten sehen. Alles gut?" Der Heiler blickt die Frau an und deutet auf Zhara. " Naja was das hier eben so heißt...verzeih Liandra.." Er erntet einen skeptischen Blick. Die Frau sieht Zhara freundlich an. Ihr Blick studiert die Verletzungen. "Sieh zu daß es ordentlich heilt und trage es in mein Buch ein Pete." Zu Zhara:"Du gehörst dem Botschafter nicht wahr? Du bist keine Hauseigene. War er das?"

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • Zhara beobachte den Heiler, während er ihre Wunden versorgte. Sie schwieg und versuchte nicht zu zucken.


    Als die Frau sich an den Heiler wandte... Pete hieß er also gut zu wissen... stellte sie fest, dass die Frau ganz offenbar keine Sklavin war, als sie es feststellte senkte sie den Blick. Als die Frau sie ansprach zuckte sie leicht zusammen: Ja Jabress ich gehöre dem Botschafter und wurde für Fehlverhalten gemaßregelt. sie hob den Kopf nicht und hoffte inständig sich damit nicht erneut in Schwierigkeiten zu bringen.

  • Liandra rollte die Augen, Pete kicherte. "Bitte sag zumindest wenn wir Menschen unter uns sind nicht Jabress zu mir. Da komme ich mir seltsam vor. Solange du hier bist sag einfach Liandra zu mir. So so für Fehlverhalten..."Liandra musterte nun genau die Schwere und Handarbeit der Verletzungen. "Grundsätzlich gut gemacht nicht zu viel, nicht zu wenig. Was war das Vergehen? Ich führe zum Spaß Buch darüber und du hast meine Frage nicht beantwortet. Das war dein Herr oder jemand anderes?"

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • Zhara schluckte schon wieder in Schwierigkeiten... Sie hatte es befürchtet. Den Heiler und seine Einsprüche ignorieren kniete sie vor Liandra nieder. Herrin ich entschuldige mich dafür, dass ich eure Wünsche missachten werde und bitte um die Konsequenzen. Aber ich kann euch nicht anders ansprechen als als Herrin, da dies seitens des Botschaftes nicht erwünscht ist. Und in dem Fall zählen seine Wünsche mehr als die euren. Sie schluckte erneut hart das würde ja heiter werden gleich 2 mal in unter einer 2 Minuten Es hatten sich mehrere Fehlverhalten angesammelt aber das wesentlichste waren wohl die mangelhaften Tischmanieren während des Abendessens des Botschafters. Sie kämpfte kurz mit der aufkommenden Übelkeit bei der Erinnerung an die letzten Mahlzeiten ehe sie wieder weitersprach. über alles weitere fragt bitte den Botschafter aus, da ich nicht weis in wie weit ich Fragen beantworten darf und damit entschuldige ich mich erneut, dass ich euren Wünschen nicht nachkomme und bitte um die entsprechenden Konsequenzen. Der Kopf war so weit gesenkt, dass niemandem wirklich die Tränen auffallen konnten, die in ihren Wimpern hingen.

  • Liandra nimmt Zhara an den Schultern und zieht sie mit sanfter Gewalt hoch. Dann drückt sie diese wieder auf die Liege. "Alles ist gut. So wichtig ist es nicht. Bitte Folge deiner Ausbildung wenn es dich sicherer macht im Umgang." Sie lächelt aber in ihren Augen kann Zhara so etwas wie Trauer und Wut erkennen. "Pete versorge sie ordentlich. Ich bin für ca. eine Woche weg im günstigen Fall weniger. Snaggdot hat die Woche die Führung. Die Orkin ist ebenfalls nicht da. Versucht das ganze gemeinsam am Laufen zu halten und habt ausreichend Gegengift da. Man kann nie wissen wer so dumm ist und ohne zu hinterfragen von dem Pilz annimmt. Auf Wiedersehen!" Das letzte ist an beide gerichtet. Dann verlässt Liandra nicht ohne den anderen Sklaven auf Wiedersehen zu wünschen das Lazarett. Zhara hört wie familiär es anscheinend zu geht und selbst für Snaggdot hat die Frau nette Worte. Sie feixt laut mit ihm herum und bedankt sich für den Pilz den sie später essen würde. Pete schüttelt amüsiert grinsend den Kopf. "Bitte dreh das Bein ein wenig. So komme ich nicht herum."

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • Zhara zuckte bei der Berührung zusammen, als würde sie etwas anderes erwarten als eine Berührung, die ihr aufhilft. Und es ist ihr Unsicherheit an zu merken, das keine Strafe folgt obwohl sie offensichtlich eine erwartet hatte. Danke Herrin, auf wiedersehen. Sie nahm den familiären Umgang im Lazarett zur Kenntnis... eine Spur von Neid flackerte kurz in ihren Augen ehe dies wieder verschwunden war... dann folgte sie den Anweisungen von Pete und bewegte das Bein so, dass er gut an die Wunden heran kam.


    Pete?

  • Pete brach in Gelächter aus. Als er sich wieder gefangen hatte : "ganz einfach, hier sind berauschende Substanzen verboten. Wenn du Glück hast verleiht dir der Pilz nen Höhenflug im Zweifel ei en endgültigen Absturz. Oder beides wenn du berauscht gefunden wirst. Aber ich hoffe du weißt das man nichts zu Essen von fremden Goblins nimmt."

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • "Es gibt immer mal den ein oder anderen den er überzeugen kann oder der verzweifelt genug ist. Leider! Der Jabbuk versteht da keinen Spaß." Pete arbeitet vorsichtig weiter. Er bemüht sich Zhara nicht mehr Schmerzen zu bereiten, nur nicht immer gelingt ihm das.

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't

  • "Selbstverständlich, ich werde dir auch Wechselverbände geben und alles was du glaubst zu brauchen. Ich weiß wie es ist wenn man vor lauter Arbeit überhaupt dazu kommt sich zu versorgen." Pete nickt zufrieden. "Fertig, kann ich sonstnoch etwas tun?" Er hat bereits alles was sie benötigen würde auf dem Tablett was er mitgebracht hatte deponiert. Sie War wirklich nicht die erste und einzige. "Den Rat dich zu schonen kann ich vermutlich auch sparen oder?" Er lächelt. "Wenn irgendwas seltsam wirkt oder schmerzt versuch bei einem deiner Botengänge wenn du sowas hast , hier mal vorbeizukommen. Frag nach mir oder Grete. Wie si d die nächsten Tage hier auf Sklavendauerdienst." Beim letzten zwinkert er.

    I am not judgemental

    A sinner nor a saint

    Cause either you're my best friend or you ain't