Posts by Maya

    Mit einer geschickten blitzschnellen Bewegung wirft sie die Waffe von sich. Mit einem lauten Knall bleibt sie in der Tür stecken.
    Maya atmet tief und hörbar ein und aus.


    "Dann erklär mir mal eben genau was du tun willst und warum."


    Dabei geht sie zur Tür und zieht ihre Waffe wieder heraus.

    "Du bist eigentlich kein Schmied und trotzdem seiht man Dich ständig in der Schmiede mit diesem Menschen...Argol. Leider musste ich beobachten, dass du ohne Absprache deine anderen Pflichten vernachlässigst." Sie dreht sich zu ihm um und lehnt sich nach vorne um ihre Waffe wieder in Empfang zu nehmen. Sie wiegt die Waffe direkt vor ihm in der Hand.

    Maya grinst. "Aha absichtlich schlecht. Du hast ..Ihre Schwester noch nicht gesehen." Mit diesen Worten zieht sie die zweite Klinge hervor und reicht sie ihm. Diese sieht furchtbar aus. " wenn du schon dabei bist" Danach beginnt sie zu essen und scheint ihn nicht zu beachten.

    "Ich habe das Gefühl meine Technik ist nicht optimal, was sagst du? Und nimm ruhig auf dem Stuhl Platz."
    Sie selbst rutscht entspannt zurück und sieht ihn an.

    Maya saß am SesselRand, einen Schleifstein in der anderen eines ihrer Kurzschwerter in der anderen Hand. Die Sklavin stellte das Tablett auf den Tisch und entfernte sich wieder. Maya wartet bis die Frau das Zimmer verlassen hatte.
    "Ssznozz hier! " Sie hält ihm das Schwert hin.

    Während er wartet kommt eine Sklavin mit einem Tablett voll Essen, verneigt sich vor ihm und klopft an der Tür. Von Innen ist ein "JA" zuhören. Die Sklavin öffnet die Tür. Maya blickt auf und sieht auf Ssznozz. " Ach, komm herein Ssznozz. "

    Aufgeregt lief der Sklave bewaffnet mit einer Laterne am Ufer das Sees entlang. Die Aussage der Sutrinos war deutlich. Wenn er diesen Ssznozz nicht schnell genug finden würde, könnte es übel für ihn ausgehen. Aber alleine hier im Dunkeln konnte es kaum besser sein.

    Liandra war schon lange Zeit nicht mehr in der Stadt gewesen und nach den Geschehnissen der jüngsten Zeit hatte die Stadt sich ebenfalls verändert. Vermutlich lag es an den Menschen die den unnatürlichen Wintereinbruch und den Angriff der Winterbringerin überlebt hatten.
    Das Fest passte gerade recht.

    An das Hochamt für militärische Angelegenheiten und die Offiziere des nördlichen Siegels


    Durch die Vorkommnisse nach dem Feldzug in die Kelriothar und den schweren Schlägen auch für das Protektorat Gales Morgan, ist die derzeitige Führung dort nicht in der Lage mir für meine Reisen ausreichend Schutz zur Verfügung zu stellen. Mir ist bewusst, dass es den anderen ebenfalls schwer fallen dürfte mir Schutz zu stellen. Da ich jedoch trotzdem gedenke bis zum Konvent im nächsten Jahr, sowohl in das westliche Siegel, das Reich der Rosen und in das östliche Siegel zu reisen, sah ich mich zumindest in der Pflicht Euch darauf hinzuweisen und Euch die Möglichkeit einzuräumen, mir, falls überhaupt möglich, jemanden an die Seite zu stellen. Wenn der wichtigste Teil des Aufbaus und der Sicherung in Gales Morgan abgeschlossen ist und meine Hilfe sonst nicht benötigt wird werde ich mit den Reisen beginnen.


    Liandra zu Wolfenau

    Liandra tritt aus dem Raum und winkt Argol zu sich.
    "Wenn du möchtest kannst du nun gern eintreten."
    Sie grinst.
    "Wir sind gerade bei den Geschichten um Lahar, die Steine die plötzlich rumliegen usw. Lust einzusteigen?"
    Mit einem kurzen Augenbrauenheber registriert sie, dass Maya noch immer wartet....

    Liandra tritt in den Raum ein. Als ihre Wache versucht ebenfalls eizutreten hält sie diese auf.
    "Jetzt nicht, vor der Tür reicht völlig."
    Ihre Stimme duldete keinen Widerspruch. Trotzdem sahen sich diese beiden kurz sehr intensiv in die Augen. Dann nickt er und läßt sie allein mit Nathae in den Raum gehen.
    Liandra läßt sich in das Sofa fallen und genießt den Moment der Ruhe.
    "Mir dein Ohr für eine Weile schenken..." sie lächelt.

    "Das würde ich gern." Liandra nimmt den Kelch und riecht daran.
    "Ich denke das Thema interessiert die neue Sutrinos des Quellar Xarann nur bedingt. Nicht wahr?"
    Ihr Blick schwenkt zu Maya welche nur nickt.