Die Gedanken danach

  • Wo: Exilia
    Wann: Am Morgen nach dem ZfGZ
    Wer: Tovak, Creo..andere bitte auf Nachfrage


    Die letzte Nacht war viel zu schnell vergangen. Obwohl Tovak sich relativ früh zur Ruhe legte, war die Nacht nicht erholsam. Zu viele Gedanken verhinderten den Schlaf. Lange wälzte er sich auf dem Lager hin und her, bevor er endlich in die Träume entschwand.


    Am nächsten Morgen wurde er durch die Geräusche aus der Küche geweckt. Er war nicht der Erste, der den Tag begrüßte. So quälte er sich aus dem Bett und ging Richtung Brunnen.


    Die Nach war Kalt und es war frischer Schnee gefallen. Die Kälte kroch zwar durch das Leinenhemd, aber vertrieb auch den Schlaf aus den Augen.


    Wieder im Gebäude angekommen, legte er das restliche Gewand an und stellte sich vor den Kamin um sich aufzuwärmen.

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

    The post was edited 1 time, last by Teroc ().

  • Creo saß bereits am Ende der Tafel, dort wo sie die Tage zuvor auch meist gesessen hatte, wenn nicht gerade jemand um ein Gespräch gebeten hatte oder sie selber diverse Dinge regeln oder ins Rollen bringen wollte.


    Vor ihr stand ihr tönerner Becher aus dem leichter Dampf aufstieg.


    Sie beobachtete leise, wie um sie herrum immer mehr der anwesenden Gäste aus ihren Zimern kamen, lauschte den Geräuschen die der erwachende Morgen bescherte.


    Als sie Tovak am anderen Ende des Raumes sah, hatte sie ihm kurz lächelnd zugenickt.

  • Tovak sah das Lächeln von Creo, und verließ den Kamin in Richtung Küche. Dort ließ er sich einen Becher mit frischem Wasser geben und ging dann gemächlichen Schrittes zu Creo.


    Dort angekommen, sprach er:


    "Guten Morgen! Darf ich mich dazu setzen ?"

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Sie blickte auf als Tovak sie ansprach.
    "Dá natirlich Tovak!" sie deutete auf einen der Freien Plätze am Tisch und musterte den Mann kurz erneut.
    Ein gutes Gefühl hatte sie bei ihm, und den Austausch der stattgefunden hatte, empfand Creo als sehr postiv und vielversprechend.


    "Haben Du gut geschlafen?" fragte sie ihn, hob ihren Krug und nippte daran.

  • "Danke." antwortete Tovak freundlich und setzte sich.


    Er nippte noch kurz am Krug und sprach dann weiter.


    "Nein, die Nacht war unruhig. Seid länger verfolgen mich die Ereignisse der Tage in die Nacht. Eine ruhigen Schlaf waren mir die letzten beiden Nächte nicht vergönnt. In der ersten Nacht, zu viele Frage und letzten Nacht dann zu viele Gedanken."

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Sie lächelte wissend als er erzählte was ihn um den Schlaf gebracht hatte.
    "Mhm...das mir kommen bekannt vor. Manchegemal es gehen Creo ähnlich wenn sie hat...Knoten in die Kopf!"
    Sie legte den Kopf leicht schief und lehnte sich ein wenig zurück.


    "Konnten denn eine paar von Deine Fragen beantwortet werden Tovak?"

  • "Ich hoffe, denn etwas Schlaf hab ich dringend notwendig." Tovak überlegte einen Moment.
    "Wo fange ich mit meinen Fragen an." Man merkte, wie Gedanken in Tovak Kopf kreisten.


    "Weißt du eigentlich, ob die Knochenkönig schon jemals auf diesem Kontinent gewandelt ist, oder ist sie nur ein 'Medium'?
    Oft heißt es ja, das sie schon gesehen wurde. Zum Beispiel im letzten Jahr. Jeder war festen Glaubens, das es die Knochenkönigin war, die mit Argus durch das Portal ging. Dabei stellte sich später heraus, das es nur Camiira war.


    Das kommt mir fast ähnlich vor, wie bei den Elemente und den Elementarwesen."

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Sie atmete hörbar ein, als Tovak die Knochenkönig erwähnte.
    Und wie so oft, wenn das Thema auf das Untote Fleisch kam, wirkte Creo als müsse sich auf seltsame Art und Weise beherrschen.
    Die Abneigung und der latente Hass, waren wie immer leicht spürbar, als sie Tovak schließlich antwortete.


    "Dá, die Verwechselungen sein oft, weil keiner richtig Wissen und hinschauen. Oder weil Informationen werden falsch weitergegeben..!" sprach sie zunächst als würde sie lediglich laut denken.


    "Dá Tovak, es geben die Knochenkönigin so, das man sie könnn sehen.
    Creo haben sie gesehen mit die eigenen Augen.
    Es war gewesen eine Fackelzug mit die Lairdoms, und sie wurde getragen an Spitze von die Zug.
    Es waren auf die erste Feldzug, nachdem die sidliche Siegel wurden geöffnet von Argus mit die List von die Leere.
    Danach es hatten schon mehrmal geheißen das sie gesehen worden war, aber die Beschreibung dann meist zeigen das es njet war die Knochenkönigin, sondern oft Rakasha oder eben Camirra...oder andere hohe Personen von die Untot."

  • "Ja, das Problem bei vielen der Reisenden. Sie wissen wenig, und wo das Wissen endet, dann kommen Spekulationen und Vermutung hinzu, die all zu oft als die Wahrheit weitergegeben werden."


    Tovak senkte kurz den Kopf dabei


    "Ich bin da nicht frei von Schuld, auch mir ist es schon ab und zu passiert, doch ich versuche das abzustellen."


    "Doch wo wir gerade bei Spekulationen sind. Argus ist ja zusammen mit Camiira und Quintus durch das Portal. Was soll ihn jetzt eigentlich noch davon abhalten, das Siegel zu öffnen ? Doch wenn er es versucht, wieso unterstützen ihn dann die Verfemten ? Die Knochenkönigin und der Imperator waren doch immer strikt dagegen.


    Wieso folgen sie ihm auf einmal?"

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Als Tovak den Kopf kurz senkte und die Vermutungen ansprach, lächelte Creo.
    "Es sein normal das man manchegemal missen Vermuten, wenn man njet wissen Dinge aber missen einschätzen eine Situation.
    Schlimm werden es erst, wenn man..wie sagen man..verkaufen seine Vermutung als Wahrheit. Verstehen Du was Creo meinen?"


    Sie lauschte aufmerksam als er weitersprach, biß sich kurz auf die Unterlippe und schien sich ihre Worte sehr genau zu überlegen.
    Denn kurz kamen ihr die Erinnerungen an ganz frühe Tage, als sie noch relativ neu auf diesem Kontinent war und schon damals bereitwillig ihre Informationen und Gedanken mit jenen teilte die danach fragten oder die Geschicke des Landes leiteten.
    Wie oft hatte man sie am Anfang nur belächelt um hinterher feststellen zu müssen das sie doch recht hatte.
    Doch war dies bei jenen die viel um Land wußten, meist anders, weil sie verstanden, weil sie sahen und weil sie nicht blind irgendwelchen Worten oder Führern folgten.
    So schwieg sie noch einen winzigen Moment als Tovak geendet hatte, sah ihm einen Moment in die Augen. Er stellte die richtigen Fragen, und das gefiel ihr...


    "Mhm...bisher Argus waren gewesen uns immer zwei Schritte vorraus.
    Was ihn können noch abhalten? Nun...das können sein vieles denn wir njet wissen ob die finfte Siegel haben die selben Regeln wie die anderen vier. Wir njet wissen ob es geben iberhaupt eine...mhm..eine Siegel wie wir es kennen bisher.
    Wenn es so sein, dann er brauchen eine Archon und eine Nyame fir öffnen...."
    dachte sie kurz laut vor sich hin, schüttelte dabei des öfteren Kopf als wolle sie entstehende Gedanken nicht zulassen.


    "Mhm...auch warum andere Verfemte ihn unterstitzen..wir njet können wirklich sagen Tovak. Maibiôw er njet wollen öffnen die Siegel und deswegen die Truppen formieren sich. Oder er wieder benutzen eine List auch gegen die Verfemten selber fir doch öffnen die Siegel vor uns.
    Aber maibiôw auch sie haben geändert ihre Meinung und haben erkennen die Notwendigkeit...."
    sie zuckte leicht mit den Schultern "..es geben viele Möglichkeiten und unsere Wissen sein in die Punkt noch zu wenig ich denken. Außerdem dirfen wir auch njet vergessen..."
    Sie endete abrupt, schluckte und schaute fast schon ein wenig erschrocken.
    Räusperte sich und versuchte ein verlegen wirkendes Lächeln, als sie merkte das sie fast zuviel gesagt hatte.
    "Creo denken wir werden in Auge halten missen was noch passieren in As´Shan..!"

  • "Ja,da hast du recht." stimmt Tovak Creo zu.


    "Wir wissen nicht, was in As'shan bis zum Sommerfeldzug noch passieren wird. Das die Verfemten jetzt Argus folgen, ist für uns auch überraschend."


    Tovak unterbrach seine Worte kurz um einen Schluck Wasser zu trinken. Dann setzte er fort:


    "Auch schon dieses Jahr beim Sommerfeldzug wurden wir ja böse von Argus überrascht. Keiner von uns rechnet damit, das er den Moment abpasst und dann durch das Tor schreitet. Auch das er von Camiira begleitet wurde, war eine Überraschung. Quintus halte nur ein kleine Rad an Argus seiner Seite.


    Doch bei Camiira weiß ich nicht, ob da noch mehr dahinter steckt. Schau dir ihre Geschichte an. Sie ist eigentlich klar zu erkennen, doch stellt sich für mich die Frage, wieso hat Argus ausgerechnet sie mitgenommen.


    Zuerst war sie die Frau des Gründers der Eisernen, dann verfiel sie dem Untot soweit, das sie sogar ihren Gatten tötete.
    Danach war sie 1000 Generationen unter dem Siegel verschlossen.
    War es dann nicht im letzten Jahr, wo ihr Sohn mir Argus über das Schlachtfeld schritt?
    Und dann dieses Jahr kommt sie ach so reumütig zu Terra und bittet wieder in den Kreislauf aufgenommen zu werden,nur um am Ende dann mit Argus gemeinsam das Tor zu durchschreiten ?


    Da stellts ich die Frage: Warum ausgerechnet sie?"


    Nach diesem Worte schaute Tovak Creo fragend an.

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Ein schlaftrunkener Elion kam aus seinem Zimmer sah sich kurz um und antwortete - scheinbar alles andere als gänzlich wach.
    Weil sie eine elende Alte Herrscherin von damals ist. Das wiederum heißt, das sie machtbesessen ist und über Leichen geht. Der Zustand untot hat Ihr die Möglichkeit gegeben die Zeiten der Versiegelung zu überdauern. Ansonsten reines eiskaltes Kalkül: Lebend hat sie nunmehr die Möglichkeit Nyame des letzten Siegels zu werden. Das könnte sie als Untote nicht. Argus rechnete scheinbar damit das er wie bei den anderen Siegeln einen Alten Herrscher und eine Alte Herrscherrin als Schlüssel benötigen würde um das Siegel zu brechen in dem sie zu Archon und Nyame werden... Sie will herrschen und nicht von der Ratio beherrscht werden. Sie hofft dies als Nyame und direkte Dienerin von Argus zu schaffen.
    Er gähnte. Es schien nicht so als ob er viel geschlafen hätte. Seine Stimme wirkte neutral, fast schon monoton aber auch müde und so als ob er sich mit den Tatsachen so wie mit der Unaufhaltbarkeit des Morgengrauens abgefunden hätte.
    Für weitere Analysen...
    Er gähnte erneut.
    ...fehlen uns die Informationen und wir haben schon jetzt viel zu viele Variablen für eine präzisere Aussage... Sein Verrat ist leider nicht unwahrscheinlich aber weder aus sicheren Quellen bestätigt noch... passend.
    Er fing an sich etwas zu strecken und begann die Schultermuskulatur zu lockern. Er stellte den Kopf schräg.
    Schreckliche Kissen hier in Exilia... und Tovak - der Mann heißt Quinto. Quinto Selaros.
    Sein Blick schien irgendwie traurig.

    Wer die Ursache nicht kennt, nennt die Wirkung Zufall (Mitsch)

    Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren (Voltaire)

    Die Kenntnis der Ursachen bewirkt die Erkenntnis der Ergebnisse (Cicero)

  • Creo hatte lächelnd die Augenbrau hochgezogen als Elion ziemlich verschlafen aus dem Zimmer kam und sich sogleich dazu gesellte, ja sogar dirket antwortete.
    Leise lachend schüttelte sie den Kopf, war Elions Reaktion doch irgendwie typisch für ihn.


    "Guten Morgen Elion! Mhm...Maibiôw aber auch Camirra haben endlich bemerken welche Fehler sie getan hat, und wirklich bereuen. Und Quinto sein zuerst dahinter gekommen das Argus eigentlich stehen auf unser Seite, nur gehen die Weg anders.
    Deswegen die anderen Verfemten auch gehen nun hinterher fir hindern die Drei daran zu öffnen die Siegel..."

    Creos Lächeln hatte sich zu einem Grinsen gewandelt und kurz beobachtete die die beiden Männer.


    Dann jedoch wurde sie wieder ernster, lächelte nun fast endschuldigend.
    "Das war eine Scherz...eine dumme Scherz maibiôw...perdônjé.
    Mhm...das was Elion sagen machen Sinn,...dá...aber Tovak..eine Frage habe ich bitte. Wie sicher sein es das es war wirklich Camirra wo hatte gebeten Terra fir Vergebung auf die letzte Feldzug? Das ich wollten Dir schon gestern Nacht fragen...aber war ohl gewesen mit meine Gedanken bei meine eigene Aufgabe..perdônje!"
    fragend blickte sie zu Tovak und wenn einer der beiden Creo etwas genauer beobachtet hatte, hätte er bemerken können das hinter ihrem versuchtem Scherz, scheinbar noch etwas anderes, tiefgründiges stecken würde.

  • "Das erfuhr ich während des Sommerfeldzuges aus dem Lager von Terra. Ich glaube es war aus dem Lager der Sechs Winde.


    Es gab danach noch mehrere Diskussionen, das Camiira eben nie gestorben war, sondern durch ihre Forschungen direkt zur Untoten wurden, nachdem Jehavis sie gerichtet hatte. Und nur deswegen, da sie nie starb und reuig war, hat Terra ihr die Gnade gewährt und sie wieder ins Leben geholt."

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • "Aber waren es njet Malamaria wo hatten Terra um Vergebung gebeten? Oder was das bei die Feldzug davor?" Creo grübelte ernsthaft.
    "Perdônje aber durch die Jahr der Prifungen und die Dinge die auf diese Feldzug alles passiern...es fallen mir mehr schwer wie sonst, richtig zu ordnen die Dinge wo sein passieren..!" fügte sie noch endschuldigend an.


    "Mhm..." wieder schien sie nachzudenken und rieb sich dabei leicht über die Augen.

  • "Malamariam wurde von der Knochenkönig, so hörte ich es, als Verräterin im Tempel des UF gerichtet. Somit kann sie es nicht gewesen sein."

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Leichte Wut war in Elions Stimme hörbar...
    Ja, auch meine Berichte sprechen davon das Terra Camiira tatsächlich verziehen hat. Tatsächlich schien Terra von der armen Camiira angetan die ja angeblich ausversehen und genau wie dieser Maite auch nie gestorben ist, sondern direkt vom Leben in den Untot übergegangen ist. Durch direkten Einfluss des Nechatons...
    Er schüttelte offensichtlich entäuscht den Kopf.
    Als ob sie nicht gewusst hätte mit was für einem Feuer sie da spielen würde! Und sie ist auch nicht direkt nach Ihrer Umwandlung zur Untoten zu Terra gegangen, sondern erst jetzt. Und niemand wird skeptisch? Allen voran nicht Terras Avatar? Pah!
    Er beruhigte seine Stimme und sein Gemüt wieder, ließ sich auf einen Stuhl fallen und versenkte sein Gesicht hinter seinen beiden Händen die er auf dem Tisch abstützte.
    Die Avatare können keine Gedanken lesen und sind fehlbar... und der Terras scheinbar auch noch blö...
    Er hustete.
    ...leichtgläubig...
    Er seufzte.
    ...oder schlimmeres.

    Wer die Ursache nicht kennt, nennt die Wirkung Zufall (Mitsch)

    Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren (Voltaire)

    Die Kenntnis der Ursachen bewirkt die Erkenntnis der Ergebnisse (Cicero)

  • "Vielleicht nicht blöde, sondern eher nur Leichtgläubig. Ich hatte mit Camiira nie zu tun. Wer weiß wie geschickt sie im Umgang mit der Zunge doch ist. Aber die Frage kann uns nur Terra selber oder Camiira beantworten. Wobei ich nicht daran glaube, eine ehrliche Antwort zu bekommen."

    Eine Stimme, Eine Kraft, dein Licht wird mich leiten.....<br /><br />Ich bin nur verantwortlich, für das was ich schreibe. Nicht für das was andere daraus lesen.

  • Die Hände senkten sich und falteten sich vor dem Gesicht als Elion Tovak müde ansah um zu antworten.
    Eine Alte Herrscherin ehrlich zu uns? Eher unwahrscheinlich. Bisher haben uns alle anderen dieser Generation eigentlich nur belogen und betrogen...

    Wer die Ursache nicht kennt, nennt die Wirkung Zufall (Mitsch)

    Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren (Voltaire)

    Die Kenntnis der Ursachen bewirkt die Erkenntnis der Ergebnisse (Cicero)

  • Creo hatte zwischen den beiden Männern hin und hergeschaut als diese sprachen, teilweise genickt und zum Teil auch nur noch weitere Denkfalten auf der Stirn hinzubekommen.


    "Dá, Malamaria wurden gerichten unf njet mehr exestieren jetzt. Wobei die Bericht von jene wo waren dabei gewesen auch sagen, das es eine Scriptor gewesen war wo..mhm...hatte sie stehen auf seine Liste und deswegen geholen hat."
    nachdenklich strich sie sich über das Kinn.
    "Auf die Feldzug selber ich njet hatten gehören davon das Camirra war gegangen zu Terra und es verwundern mir tatsächlich.
    Gerade auch wenn man iberlegen was danach an die goldene Wagen passiert war. Mhm...dá Elion...scheinbar sein es eine von die größte Schwäche von die alten herrscher und jene wo stammen ab von ihnen...das sie missen ligen und betrigen..."

    Für einen Moment wirkte Creo seltsam traurig, lächelte dann jedoch wieder.


    "Natirlich seien die Avatare fehlbar und endscheiden auch falsch. Es geben genug Beispiele dafir und das Schlimme sein, das so viele Wesen njet verstehen das eine Avatar njet sein die Element, das eine Avatar auch nur sein eine einst sterbliche wo stehen die Element zwar nah, aber njet missen verkörpern wirklich alles nur in Sinne von seine Element.
    Aber..."
    sie zuckte leicht mit den Schultern "..zu viel einfach sein blind und taub und denken njet mit die eigene Kopf! Sonst wirden es einigen auch auffallen wie verlogen manche Schwire und Argumente sind!"