INFO - Der Protektor und Protektoratssenator von Selfiran

  • Der Protektor von Selfiran ist Gwaew-Gedo.



    Gwaew-gedo ist ein älterer Hochelf - in der Entsprechung eines etwa 50jährigen Menschen (je nachdem wie alt Elfen in der Definition werden).


    Er trägt üblicherweise weiße Kleidung mit grauen oder grünen Anteilen.


    Gwaew-gedo ist meist höflich zurückhaltend und spricht meistens ruhig. Er lacht aber auch häufig. In Tavernen wird man ihn nur notgedrungen finden.


    Gwaew-gedo ist Orchal-Ithronhir o Tawar-en-sith, Großmeister der Magie und der Heilkunst aus Tawar-en-sith, welches irgendwo in den Mittellanden liegt. Magie ist für ihn selbstverständlich und er vermag es mit der Natur zu sprechen. Beim wirken von Magie steht er mit Mutter Erde (das ist nicht Terra, sondern die Natur an sich) im Einklang.


    Er wurde durch den Ring der Heiler zusammen mir Renee Lesson mit dessen Lehen betraut und wurde durch ihre Exzellenz die Nyame in Siegelstatt vereidigt. Er ist Protektor Selfirans und dessen Senator im Senat des nördlichen Reiches. Er ist nebenbei Lehrender für magische Heilung an der Heilerakademie zu Selfiran.


    Auf Feldzügen leitet er als Protektor und Heiler meistens das Lazarett des neutralen Lagers gemeinsam mit Renee Lesson. Wobei er hier den Großteil der praktischen Dinge Renee Lesson überlässt und eher als Richtungsgeber fungiert.


    Seit dem 2ten Sommer vor Dorchgard (2010) ist er stellvertretender Sprecher des Rings der Heiler.


    ___________________________________


    Gwaew-gedo ist außerdem Protektoratssenator aus Selfiran.

  • ((Dieser Artikel ist gleichsam auch der Beitrag für das Wiki des nördlichen Siegels. Sämtliche Informationen waren Teil des Spiels/Cons und dürfen/sollen daher gerne IT verwendet werden. Das Bild wird noch aktualisiert))


    Der Protektor Selfirans:


    1165-222-jpg




    Rochus betrat den Kontinent Mitrasperas um bei der zweiten Belagerung von Doerchgard mitzukämpfen. Sein Weg, im Sinne der Gemeinschaft und des Zusammenhalts, führte ihn zunächst in das Lager Neutralitas' wo er der dortigen Torwache als einfacher Wächter beitrat, obwohl er oftmals schon die Pflichten eines kommandierenden Offiziers erfüllte.


    Gleich im Folgejahr wurde Rochus die Ehre zuteil die Torwache zu leiten und formierte die neutrale Torwache.

    In den Wirren um den Zusammenbruch des neutralen Lagers schloss sich Rochus dem Ring der Heiler an und organisierte gleichsam den Schutz der Heiler und des Tores im Lager Magickas, was in der Gründung der neutralen Torwache Selfirans gipfelte, die heute den Kern des selfiranischen Militärs bildet.


    Im selben Jahr wurde Rochus vom damaligen Archon Walays Rabenschrei als Siedler des Nördlichen Siegels und Teil Selfirans anerkannt.


    In den Folgejahren baute Rochus die militärischen Strukturen Selfirans weiter aus. Als der Protektor Selfirans, Gwaew-Gedo, von alten Pflichten gerufen Mitraspera verließ sehnte sich das Volk Selfirans nach der Führung des alten Mannes. Ihre Exzellenzen erhörten diesen Ruf und so wurde Rochus als Protektor Selfirans vereidigt und gilt seit dem als einer der sturköpfigsten und lautesten Vertreter des Credos "Einigkeit, Stärke, Zusammenhalt"





    Gerüchte/Errungenschaften:



    • Rochus war temporär Leibheiler ihrer Exzellenz Ka'Shalee und sie vertraute ihm sogar das Kommando über ihre persönliche Leibgarde an.
    • Er verteidigte in der Nacht alleine das Ad Astra einst vor den Untoten, verlor dabei einen Arm und kümmerte sich bei seiner Rückkehr erst um alle anderen Verwundeten, ehe er seinem Leib erlaubte die Auswirkungen der Wunden zu ertragen.
    • Ing von den Braccar-Keltoi bezeichnete ihn in der Stammesjurte, vor allen Anwesenden, als den "Größten Krieger Mitrasperas"
    • Als die Almahandra verstarb nahm Rochus ihr Blut und vermischte es mit dem Seinen, um im seinem Leib einen Rest von ihr in dieser Welt zu erhalten. Einige nennen ihn gar den "Almahandrochus"
    • Der Körper Rochus' mutierte stark auf Grund der Wechselwirkung der alten Welt und den Gegebenheiuten Mitrasperas und schreitet immer noch voran.
    • Es ist im Norden und dem Viribus Unitis immer so dunkel, weil Rochus das Lampenöl säuft
    • Sylvana, ehemalige Neches're des Nordens, küsste ihn.
    • Ihre Exzellenz, Ka'shalee, bezeichnete ihn bei einem Ritual auf dem Feldzug.. vor allen Teilnehmenden.. als "zu wichtig um zu sterben", als er sich bereitwillig als Opfer anbot.
    • Er absorbierte in Gales Morgan die gesamte Essenz eines Monolithen des schwarzen Eises
    • Ab und zu sprechen Rochus und Kriegsmeister G'o'r'a't'i'e'l in der Zunge der Dämonen.
    • Rochus ist eine Art lebende Batterie für Sphärenkraft mit bisher unbekannter Speicherkapazität.
    • Er besiegte, trotz seines Alters, mehrmals Drow im waffenlosen Kampf, wobei er einen Drow sogar skalpierte.
    • Mehrere Fey, darunter der Mitray-Kor des Wandels, meiden seine Träume
    • Er ist die einzige Fey die sich selbst geträumt hat
    • Rochus konnte Argus das Wasser reichen
    • Er altert seit dem ersten Betreten der Kelriottar rückwärts und es ging ihm, anders als anderen Siedlern, in der Spiegelwelt besser als schlechter.
    • Er leckt an so ziemlich allem... man weiss ja nie.
    • Rochus nutzt hochpotente Gifte als Gewürz für Speis und Trank.
    • Der Almahandrochus und der Mitray-Kor des Wandels sind zwei Seiten der selben Medallie.
    • In der alten Welt war er verantwortlich für einen beinahe-Genozid an dem Volke Garianns, Nyame des Südens.
    • Er war, bevor er nach Mitraspera kam, längere Zeit Sklave im Underdark und löschte bei seiner Flucht eine ganze Stadt aus.
    • Dennoch gibt es keinen alten Groll oder Zwist auf Grund seiner Vergangenheit.
    • Er stammt aus der mächtigsten Magokratie der Welt und seine Ahnen vergingen sich so stark mittels mächtigster Magie an der Schöpfung das die gesamte Blutlinie verflucht wurde.
    • Bisher gab es keine Wesenheit die es schaffte Rochus mit einem Streich niederzustrecken.. versucht haben es unter Anderem: Argus, Firin Krähensang, die Krähe, Kor-Zul-Ett
    • Er ist nur deshalb kein Freundschaftsträger eines Elements, da er die Meinung vertritt ALLE Elemente gleichermaßen genießen SEINE Freundschaft.
    • Die Senatorin von Sel'Velkyn, Tal'Shalee, lag einst unter Rochus während er einen Teil seines Leibes in ihren verpflanzte.
    • Er hat dereinst allen Viinshar unter den Rock geschaut.. und sah dennoch nichts.
    • In seinen Hauptwaffen wurden bei der Fertigung Komponenten von Ka'Shalee's Körper eingearbeitet.
    • Jeder darf mit ihm auf Augenhöhe sprechen, sogar "Onkel" oder "Opa" nennen.
    • Der Avatar Ignis verfügte das Rochus sein Bruder sei.
    • Als Heiler sieht er sich in der Pflicht vorsorglich jene zur Strecke zu bringen, die bei den Seinen Wunden schlagen.
    • Rochus steht auf seltsame Weise unter einem Dienerbefehl, ähnlich der Elementarvölker, dem er sich unter freien Willen unterwarf.
    • In der alten Welt wurde Rochus nicht geboren sondern, wie alle aus seiner Blutlinie, künstlich als eine Art lebende Massenvernichtungswaffe "gebaut".
    • Er sagte dem Archon des Nordens, Kop'Tar, ungestraft ins Gesicht das er ihn für einen "halbnackten Wilden" halte.
    • Rochus wurde nur mit Ämtern und Würden bedacht, da er ohne Kontrolle.. ohne eine Hand die ihn führt.. eine zu große Gefahr wäre.
    • Einige nennen ihn, auf Grund seines seltsam guten Verhälntisses zu dem Volk, den "Drowflüsterer"
    • Im Kampf ist er der Leere und der Perfektion näher als den Siedlern und den Elementen.
    • Rochus ist ein Wesen das vor dem Weltenbrand Mitraspera verließ und nun zurückkehrte um etwas zu vollenden.
    • Es gibt nur wenige Personen auf Mitraspera, die Erfahungen mit der Reperatur von Stäben der Macht haben. Und noch weniger, die damit Erfolg hatten. Rochus hat Erfahrung und Erfolg auf diesem Gebiet.
    • Obwohl er eher einfach und bürgerlich wirkt, ist Rochus hochgebildet und spricht in Grundzügen fast jede bekannte Sprache.
    • Sein Körper und sein Geist sind zwei verschiedene Wesenheiten, die eng miteinander verbunden sind.
    • Er trägt einen Herold des Khorne in sich.. was noch das harmloseste sein könnte, das in ihm schlummert.
    • Wenn er mit der Fern des Hauses Amfei'n, der Sphärenhüterin Nathae, zubert fliegen nicht die Fetzen, sondern Feuerbälle und glühende Kohlen.
    • Wolfshund, Schmied der Waffenmeister, verdankt dem Protektor mehrmals sein Leben und das seines Rudels.
    • Er versteht das Konzept von "Rache" nicht.
    • Gemeinsam mit dem Avatar Aquas zog er die letzten dutzend Schritte Argus' Käfig.
    • ….. to be continued