Das Gespräch mit Silver

  • Ka'Shalee Zress hatte die Truppen ihres Hauses um sich gezogen. Sie hatten ihre Zelte im Lager Terras abgebaut und diese standen nun bei jenen des nördlichen Reiches.


    Sie trat nicht mehr an die Öffentlichkeit. Die einzigen, die sie außer Ihrem Qu'ellar zu sich ließ, waren Katharina Engelstein, die Juristrix Maxima, Walays, sowie Beorn und Starkad. Jene waren es auch, über die sie den Kontakt zur Außenwelt hielt.


    Zwischenzeitlich hatte sie Vorn losgeschickt, der Silver suchen und zu ihr bringen sollte.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

    The post was edited 1 time, last by Teroc ().

  • Silver hatte von dem Drow der Ihn sucht erfahren.
    Mitlerweile befanden sich zahlreiche Leute und Truppen auf dem Gelände.


    Ostler, Westler, Truppen von Sambar und anderen, ja sogar Anhänger von Neutralitas. Die Truppen hatten begonnen aus den Palisaden der abgezogen Truppen einen neue größere Verteidigungsanlage zu bauen.
    Sorgenvoll blickt Silver auf die Arbeiten, alles schien sich zu verselbstständigen.
    Er wies seinen Schanzmeister Eto an die arbeiten zu leiten und wendete sich dann Vorn zu.


    Sag der Nyame ich werde kommen.
    Dann rief er seine Begleiter und ging langsam zum Lager der Drow-Nyame.


    Sieben in leichte Kleidung gehüllte Frauen die alle Schleier trugen umringten den Silbernen wie einen Schild. Sie waren unterschiedlich groß, wohl von verschiedenem Alter und Herkunft die Gesichter nicht zu erkennen...

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

    The post was edited 1 time, last by Silver ().

  • Der Silberne sah Vorn ruhig an, sein Blick schien über die Worte nachzudenken, der dunkle Kristall auf seiner Stirn begann leicht silbern zu schimmern.


    Vorn danke, Ich weis nicht wie ich zu dieser Ehre komme befürchte aber das ich hier in etwas geraten bin was Probleme bedeutet.

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • Der Kokon aus Frauen öffnete sich um Silver, er trug keine Waffe ebenso die verschleierten Frauen um Ihn.


    Seit gegrüßt Nyame des Nordens, ich freue mich das die Elemente Euch geheilt haben.
    Mit einer Geste zu den Frauen.
    Dies sind Frauen der verschiedenen Siedlergruppen, Seraphim, Westen, Osten.... und Sie alle sind geschult in den Gaben

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • Ich grüße Dich, Silver *sie machte eine kurze Pause.*
    verzeih... Silver Rikan.
    Ist die Anweseneit dieser Frauen bei unserem Gespräch für Dich von großer Wichtigkeit?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Ka'Shalee diese Frauen sind für Euch von Bedeutung nicht für mich.
    Euer Schachzug, so gut er war, hat erneut Unmut und Mißtrauen gesäht.
    Wäre ich mit Kriegern zu Dir gekommen so hätte es einen Zwischenfall geben können den alle Seiten bedauern könnten.
    Nun ich komme mit Schwestern, Müttern, Töchtern der anderen Siedlergruppen alle unbewaffnet.


    Er blickt die Nyame ernst an.


    Geht es Euch wircklich gut?

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • ich lebe.


    kurz glitten ihre Gedanken dahin....
    Jeder, der sie in den letzten Tagen gefragt hatte, hatte diese Antwort bekommen. Denn ja, sie lebte, aber gut ging es Ihr bei weitem nicht: einiges hatte sie in Hinblick auf diese Gefühle schon unter Kontrolle bekommen können - die neuen Gefühle waren nun wenigstens nichtmehr das, was sie dominierte, aber sie hatte die Hoffnung, dass sich alles noch zum Guten wenden würde, das alles wieder so werden würde, dass sie vernünftig Handeln konnte!


    Und sie alle möchten also nicht, das Du annimmst, was der Norden Dir geben möchte?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Silver wartet einen Augenblick bis die Wort verklungen sind.


    Es ist nicht der Norden, es ist mir gleich welches Reich dies versucht. Ich habe Euch 3 Nyamen gefragt und gehofft, Ihr die Schwestern der Elemente, würdet diesen Ort unter Euch aufteilen mit dem geeinten Wort nicht mit der Tat einer einzelnen von euch.
    Siegelstatt benötigt Schutz von Euch allen und das als Einheit sonst verlieren wir diesen Ort an die Verfemten.
    Oh und dann stellt Euch bitte vor irgendjemand würde Euch einen Titel verleihen ohne Euch zu fragen und diesen dann gleich in seine Reihen aufnehmen.


    Hmm ich bin sicher das würde Euch verwirren und sogar erzürnen...

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • oh, mir hallen einfach m,omentan ein wenig zu oft Worte im Kopf: Worte, die ich vor dem Attentat und wahrscheinlich auch danach hörte: nicht mit dem Verstand handeln, Ka'Shalee, sondern mit dem Gefühl...
    Ich glaube, Du weißt, von wem sie stammen.


    Nun, dies war etwas, dass ich aus dem Gefühl heraus getan habe.


    Und was an der Proklamation verhindert Deiner Meinung nach den Schutz dieses Ortes durch alle Reiche?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Das Du ohne die anderen Gehandelt hast Nyame. Das es hier auch um Erze und damit um Geld und Land geht. Alles beste Bedingungen für einen Bruderkrieg Nyame.
    Nicht zu vergessen das ewige Ringen zwischen einigen Siedlern und dem Volk der Drow.


    Ja Gefühle, Sambar handelt für mich zuviel damit, Sie können gefährlich sein ohne Kontrolle ohne Bedacht alles in den Abgrund zerren. Ich glaube er selber versteht das nicht mehr.


    Bei diesen Worten ist silvers Stimme emotionslos und metallisch.

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • Und Du glaubst im Ernst, dass der Osten nicht eine sehr ähnliche Proklamation ausgerufen hätte, so wir nicht schneller gewesen wäre?


    man hörte in ihren Worten eine Mischung aus ... Trauer und Mitgefühl - über das, was die Siegel untereinander taten? Das sie eher bereit waren, gegeneinander zu streiten, als zusammen...


    Der Osten holt sich überall Land, sei es zwischen den Siegeln, sei es in Solear und was es mit dem Süden und dem Osten auf sich hat: wer weiß? War es doch der Osten, der dem Norden verbot, dorthin Truppen für den Kampf wider die Verfehmten zu schicken. So sieht der Osten denn wohl auch dieses Gebiet schon als das seinige an.


    Und wer wagt es, gegen den Osten, gegen Licht, Recht und Gesetz zu sprechen?


    sie mußte schlucken


    Nein, aber gegen den Norden spricht jeder sofort!



    sie schloss die Augen, konzentrierte sich auf Ihr innerstes, und wurde wieder ruhiger.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Silver blickte ruhig auf die Drow, sie schien aufgewühlt, uneffektiv und verhielt sich ungewöhnlich für ihr Volk.
    Mit einer Geste schickte Silver plötzlich die Frauen zurück auf eine Position wo Sie die Worte nicht mehr hörten.


    Euer Wandel scheint sich jetzt zu vollziehen Nyame und ich bedauere Euch dabei nicht wircklich helfen zu können. Es liegt an denen die diesen Wandel ausgelöst haben Euch nun aufzufangen.
    Was die Proklamation betrifft so habt Ihr sicher recht, auch der Osten wird versuchen das Land zu bekommen und vielleicht auch der Westen.
    Deshalb habe ich Euch 3 die Nyamen und Euren Archon zusammen gefragt.
    Ich hatte auf eine Klärung durch Euch alle zusammen gehofft, nicht auf ein Spiel, wer greift schneller zu.


    Zur Zeit versammeln sich alle möglichen Kräfte in Siegelstatt, eine Einigung muß nun zwischen allen Parteien erfolgen, eine Einigung die niemanden in irgendeiner Weise übervorteilt.
    Sprecht nicht mit mir alleine, sprecht mir Euren Schwestern. Sucht Ihren Rat und Ihre Zusammenarbeit, Ka'shalee Sie alle haben um Euer Leben gerungen zeigt Ihnen das Ihr Vertrauen richtig war und dieser kleine Streit beigelegt wird von den Nyamen zusammen.

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • sie haßte diese Gefühlsregungen, haßte sie allein für ihre Existenz und für alles, was sie anrichteten, dafür dass sie Ihr auch das letzte bißchen Stolz zerstören wollten.
    Ihre Augen funkelten rot.
    Nun ja, immerhin hatte der letzte Ausbruch etwas positives bewirkt: endlich hatte sie das Gespräch unter 4 Augen, welchges sie gesucht hatte...
    Verstand... Erde... Ruhe.. sie würde es schaffen, dieses Gespräch ohne weitere derartige Ausbrüche zu führen. Zumindest hoffte sie dies.


    dann sprach sie mit ruhiger Stimme weiter.


    Silver, Du sagst, die Nyamen sollen sich zusammensetzen, um über dieses Gebiet zu entscheiden, doch bist Du es, dem es anvertraut wurde. Und nach allem, was die offenen Briefe der anderen Siegel verkünden, so sehen sie dieses Gebiet als das Deinige.
    Daher sollte es auch Dir obliegen, darüber zu verfügen.
    Und ob Du es hören wilst oder nicht: die Proklamation des Nordens schränkt dies nicht einmal ein.

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Silvers Stimme ist völlig ruhig und wieder ohne Gefühl.


    Doch das tut Sie, Ihr habt mir einen Titel gegeben einen Titel Eures Reiches. Wenn ich zitiere: Das Gebiet erhält mit sofortiger Wirkung den Status eines Protektorats des Nordens und wird fortan durch das Nördliche Reich beschützt.
    Silverrikan wird hiermit in das Amt des Protektors von Siegelstadt gehoben.


    Ihr könnt mich nicht erheben Ka'shalee denn ich bin kein Bürger Eures nördlichen Reiches.
    Es wäre gut gewesen wenn dieser Titel von den Nyamen zusammen gekommen wäre. Wenn die Nyamen zusammen dieses eingerichtet hätten nicht nur eine von Euch, nicht nur Ihr.


    Ich bin ehrlich, Traue nicht Deinem Bruder, traue nicht einem geschenkten Gaul, traue nicht mal Dir selbst.
    Also wenn es wie Ihr sagt an mir liegt zu entscheiden, so möchte ich eine weite Schutzzone um Siegelstatt haben die von allen zusammen gehalten wird.
    Alles weitere werde ich mit Euch und den anderen Nyamen zusammen besprechen.
    Bis dahin wird die Mine und alles andere gesichert, zur Zeit versiegeln wir alle Schreine und die Geräte der Stadt.


    Er macht ein Pause und sieht sich um.


    Wo ist Euer Archon ich möchte auch seine Meinung dazu hören.

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • Titel... Titel sind Namen....
    Alles, was je in einem der Briefe gefordert wurde, wäretrotz dieses Titel möglich gewesen, Silver.


    Wenn Du sagst, Siegelstatt soll keinem der Reiche angehören, was gedenkst Du dann mit dem zu tun, was hier ist? Texte und Wissen kann man zur Verfügung sellen. Aber Du sprachst auch desöfteren die Mine an: geta lles, was in ihr geschürft wird dann ganz neutral an den Stern, oder wie hast Du Dir jenes gedacht?


    Mein Archon ist derweil teils bei den Seraphim, tei.ls hier. Das AMt scheint noch ein sehr neues Gefühl für ihn zu sein...

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Silver begann zu lachen.


    Das mystische Gestein der Mine, ja darum geht es. Nein weder ich habe ein Interesse daran noch Sambar mit seinem Stern.
    Das Erz geht an alle Siegel zu gleichen Teilen, zur Deckung der Kosten der Truppen die zur Verteidigung der Siegelstatt notwendig sind.
    Damit werden die Mauern gebaut welche die verfemten abhalten sollen hier Fuß zu fassen. Ich denke damit könne alle zufrieden sein.


    Er blickt auf das Land um sich.


    Ka'shalee ich bin kein Wahnsinniger der ein Utopion erträumt aber ich hoffe diesem Ort einen Frieden geben zu können und Ruhe zum studieren der Dinge die hier liegen.
    Wenn Ihr alle mich dann als Protektor bezeichnen wollt, so tut das und ich werde es mit Freude von den geeinten Reichen annehmen.


    Sein Blick wird schwer wie eine Last die auf Ihm zu liegen scheint.


    Glaubt mir eines Nyame das hier wollte ich so nie haben, das hier ist ein Weg des Schicksals den wir zusammen gehen müssen.
    Vielleicht war Euer Bauchgefühl ja gut alle zu wecken, das hier etwas geschehen muß, doch lasst es uns mit den anderen zusammen tun, bitte.

    Bin nur für ein Gespräch hier dann lösche ich den Zugang! Ich schreibe nicht in allen Mytho Foren... Verdammt mein guter Vorsatz...

  • sie wirkte nachdenklich, jedoch noch immer gefast.
    Seltsame Wege des Schicksals scheint Siegelstatt für viele bereit gelegt zu haben...



    Der Krieg war verloren, vielleicht konnte sie nun wenigstens noch die Schlacht gewinnen.


    Was wäre, wenn der Norden zu Beginn des Aufbaus von Siegelstatt sehr großzügig wäre im Hinblick auf Truppen, insbesondere allerdings auch im Hinblick auf Arbeiter, was die Mauern angeht?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]