Posts by Odette

    2 1/2 Stunden Autofahrt hin, 1/2 Stunde umherirren weil man sich verfahren hat und über kein Navi verfügt, einige Stunden Schminkerei, eine eiskalte Dusche, ein laut schnarchender Zimmernachbar der das Einschlafen erschwert hat, Regen der es unnötig eklig gemacht hat und fast 5 Stunden Rückfahrt wegen "dummen dummen Autofahrern"... das waren meiner Meinung nach die einzigen Dinge an denen ich etwas auszusetzen hätte, und für das wenigste davon kann die Orga etwas. <!-- s:D -->:D<!-- s:D -->


    Ehrlich, schön wars wieder.
    Der Check-In und Shuttle-Service gewohnt unkompliziert, die Unterbringung wie schon bekannt, und überraschenderweise dauerte auch das Zimmer ausräumen/-fegen am Sonntag mal nicht so lange wie in den Jahren zuvor.


    Vom Plot habe ich wenig bis gar nichts mitbekommen, nur einmal sind wir über den Pilz gestolpert und haben uns nach der Ansage dass er Pestilenz verseucht ist schnell zurück gezogen. Die Inquisitoren sind an mir völlig vorbei gegangen, ich glaube irgendwer erwähnte sie mal, und das einzige dass mich irritierte war die Weigerung der anderen Spieler uns auf die Drow aufpassen zu lassen. Dabei wäre sie mit einem Bein weniger wirklich nicht mehr abgehauen. <!-- s;) -->;)<!-- s;) -->
    Trotz verpasstem Plot hatte der Con für mich einige Highlights, angefangen vom Pudding-Wettessen zwischen Zerahl und Kalil, über Melekhs Drohung mit seinem "Schwiegervater in Spe" sollten wir seine Tentakel anknabbern, bis zur unterbrochenen Tavernenschlägerei bei der nicht nur die beiden Streithähne k.o. gingen.


    Das nächste Yunalesc kann gerne kommen, ich bin genauso begeistert dabei wie dieses Mal. Und die Torte gibt es dann mit extra viel Sahne. <!-- s;) -->;)<!-- s;) -->

    Mehr oder weniger als der Troll? Allein das Pathag das Zeug getrunken hatte ohne zu wissen was darin ist ließ sie kurz wieder mit dem Kopf schütteln. Manchmal war es einfach besser vorher nach zu sehen oder in diesem Fall zu riechen was man sich da zu Gemüte führen wollte.

    Nein war ich noch nicht, gab sie kurz zur Antwort. Der fliegenden Kniescheibe sah sie nicht nach, dafür schüttelte sie nur kurz den Kopf als Pathag den Troll k.o. schlug.


    Das nennt man wohl den Troll bei den Hörnern packen hm?

    Ich habs bisher immer überlebt. Den Rest der Antwort verschluckte sie erst einmal, stattdessen richtete sich ihre Aufmerksamkeit auf den kleinen Zweikampf. Dafür verstehe ich nicht wieso bei euch alles immer gleich in einem Kampf endet. Es ist ja nicht so als hätte Phi das nicht herausgefordert geschlagen zu werden.

    Ich hatte ernsthaft darüber nachgedacht ob es nicht an Größenwahnsinn grenzt sich mit einer Rotkappe anzulegen. Sie nahm ihren Stuhl und rückte ihn mehr in Scaipeachs Richtung. Aber gerade jetzt denke ich eher dass es noch mehr von Größenwahn zeugt sich freiwillig mit einem Troll anzulegen.

    Das so ein leises Geräusch so eine Wirkung hatte war schon überraschend. Auch Roshawna sah zur Ecke und runzelte kurz die Stirn.

    Gleichermaßen neugierig aber auch schockiert beobachtete die Eshu den Flug der Nöcker. Bei deren Aufprall verzog sie kurz das Gesicht. Als sie gerade Luft holen wollte um etwas zu sagen, was in diesem Moment sicher nicht sehr hilfreich gewesen wäre, meinte auch schon Pathag sich einmischen zu müssen.
    Roshawna zog den Kopf ein wenig ein.


    Ich glaube es wäre angebracht zu gehen, murmelte sie leise. Oder wenigstens Deckung zu suchen.

    Das wird bestimmt wehtun. Sie verspürte das Bedürfnis sich die Augen zu zuhalten. Aber dann würde ihr ja entgehen was als nächstes passierte.

    Es schien ja doch noch interessant zu werden, zumindest ließ dass die laute Aussage des Trolles vermuten. Roshawna rückte ihren Stuhl zurecht und hielt sich dieses Mal wohlweislich im Hintergrund. Eine Schlägerei pro Tag reichte völlig aus.

    Das nächste Mal geb ich dir was vom Schinken ab. Bevor Scaipeach gleich wieder auf sie losgehen konnte hatte die Eshu sich auch schon einen Platz an Pathags erobertem Tisch geschnappt.

    Es wäre zumindest interessant gewesen das zu sehen. Auch wenn Phi danach sicher in die Luft gegangen wäre. Roshawna grinste nur kurz und ließ den Blick einmal durch den Raum schweifen. Im Winterhof war sie bisher noch nicht, daher gab es hier viel Neues zu entdecken.

    Roshawna schnappte sich einen Stuhl vom nächstbesten Tisch und setzte sich in Sichtweite der kleinen Szene. Die Situation erschien ihr vielversprechend.

    Den Stock sah sie kurz irritiert an, zuckte dann mit den Schultern und betrachtete schließlich ihre Tasche. Ein Loch, mal wieder. Vielleicht sollte sie anfangen die Dinger mit Kette zu verstärken. Roshawna nahm eine Orange durch das Loch heraus und legte den Rest neben sich.


    Ist gut, meinte sie zu Pathags Ansage während sie begann das Obst zu schälen.

    Wer kann denn schon ahnen dass du keinen Sinn für Humor hast? Sie setzte sich auf und schüttelte sich kurz. Rotkappen, die hatten einfach keinen Humor, das sollte sie sich langsam einmal merken. Danke für die Vorwarnung, ich merks mir.

    Kurz bevor die Zähne der Rotkappe sich schlossen zerrte Roshawna den Arm ruckartig zurück. Einmal gebissen werden hatte ihr völlig ausgereicht.


    Verdammt krieg dich ein, fauchte sie Scaipeach an.

    Die Kratzer an einer Wange nahm sie hin während sie Scaipeach versuchte seitlich von sich herunter zu bekommen. Pathags Worte nahm sie nur am Rande wahr, darauf antworten tat sie schon gar nicht.

    Cūhā cēharā!, war die Erwiderung. Während Scaipeach noch ausholte drückte Roshawna die Tasche kraftvoll unter das Kinn der Redcap.

    Im ersten Moment wollte sie wegen der drei Worte lachen, im zweiten fiel der Schatten über sie und sie riss die Augen erschrocken weiter auf.

    AAAAH!
    Geistesgegenwärtig riss sie ihre Tasche noch hoch. Für ein Aufspringen und weglaufen war es eindeutig zu spät, aber sie hoffte wenigstens für den Moment eine erneute Bekanntschaft mit den Zähnen einer Rotkappe abwenden zu können.