Der Gottesdienst der Elemente

  • OT: Nach der Befreiung Terras, Kahina und Kashalee (plus eventuel die Leibwache)


    Mit gerader Haltung näherte sich Kahina dem Tisch der Nyame. In gebürhendem
    Abstand blieb sie stehen und wandte sich an die Leibwachen.


    "Ich würde gerne mit ihrer Exzellenz der Nyame sprechen. Es geht um den Gottesdienst
    der Elemente am Portal des Schwarzen Eises."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

    The post was edited 1 time, last by Teroc ().

  • Korlic trat aus der Leibwache hervor und stand vor Kahina.


    "Kahina, sei gegrüßt. Einen Moment, ich werde ihr gleich bescheid geben"


    Er ging zurück zum Ende des Zeltes und kniete neben der Nyame nieder.


    "Exzellenz, Kahina, die Stimme des Feuers möchte mit euch wegen dem Ritual zum Verschließen des Rituals des schwarzen Eises reden. Soll ich sie reinholen?"

  • "Wie ihr wünscht."


    Korlic erhob sich und ging zurück zu Kahina.


    "Sie wird euch jetzt empfangen, aber ich muss dich bitten, deine Waffen hir abzugeben und dich ihr nicht mehr als 4 Schritte zu nähern. Außerdem solltest du ihr nicht in die Augen schauen, niederknien wäre auch gut."


  • "Keine Sorge, Korlic. Ich habe bereits mein Leben mit dem ihren verwoben und
    bereits vor der Einnahme Doerchgardts mit ihr gesprochen. Aber wenn es nun Pflicht ist..."


    Sie reichte ihm ihren Dolch und das Schwert.


    "Du bist die Leibwache, ich folge deiner Anweisung."


    Als Heilerin und zweitweiliges Schild eines Avatars und eines Archons wusste sie
    genau, wie vorsichtig man sein musste. Sie trat zu Kashalee und sank wie abgemessene
    4 Schritte vor ihr auf die Knie.

    "Euer Exzellenz, ich bringe euch Informationen über den Gottesdienst und
    seine Nachwirkungen."


    Sie achtete darauf die Nyame nicht anzusehen, wenngleich ihre Augen doch zu ihr
    hinauf huschten, die Nase jedoch als oberste Grenze nahmen.

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • Korlic folgte ihr und stellte sich direkt hinter Kahina.


    Er hielt seine Hand am Griff seines Hammers, um trotz allem für den Fall einer verhexten Kahina gerüstet zu sein. Besser das er sie niederschlägt, als das Isdan sie aufschlitzt.

  • "Der Schrein vor dem Portal ist durch die Streiter der Elemente vernichtet worden.
    Von dort wird das Schwarze Eis mit Sicherheit keine Macht mehr nehmen können.
    Was das Portal selbst anbelangt..."


    Sie räusperte sich kurz.


    "Während wir dabei waren den Schrein auf Wunsch der Weißen Herrin, Avatar Aeris, zu zerstörn,
    begann das Schwarze Eis dort erneut mit ihrem Ritual und dem Sammeln von Essenz.
    Angeleitet von uns 5 Stimmen gelang es uns die Avatare von Aeris und Aqua hineinzubringen
    und sie beendenten das Ritual mit unseren Kräften und durch das Vernichten aller Verfemter in diesem Kreis.


    Danach hatte sich ein Riss in die Sphäre des schwarzen Eises gebildet. Ich sammelte
    die von euch erwählten Sprecher zusammen soweit ich sie finden konnte und wir begannen
    mit Hilfe der Elemente den Boden neu zu weihen, was uns erfolgreich gelang.


    Der Riss bestand jedoch immernoch. Die Sprecher Magicas und Terras, sowie meine Person
    und eine Priesterin der Naldar und ein Priester der Linesti versuchten dann den Riss
    in die Sphäre soweit wieder zu verschließen. Es gelang uns zumindest die Verbreiterung
    des Risses aufzuhalten und ihn soweit zu schließen, dass die Verfemten das Protal
    nicht mehr verwenden können. Es sind jedoch noch schmale Risse vorhanden."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • ufmerksam hörte Sie den Worten der jungen Frau zu.


    Handelte es sich um einen echten Riss, der... irgendwie... entstanden war, oder um ein echtes, geschaffenes Portal in die Ebene des schwarzen Eises?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • "Soweit wir es erkennen konnten, ist der Riss das Überbleibsel des Portales nach dessen
    Zerstörung durch die Avatare Aeris und Aqua, sowie die Anhänger der Elemente."

    Sie dachte kurz nach.


    "Sie können das Portal wie bereits berichtet nicht weiter öffnen, der Riss exisitert jedoch noch.
    Ich bin mir nicht sicher ob das Schwarze Eis aus diesem Riss nicht erneut ein Portal schaffen könnte,
    wenn sie dorthin gelangen würden."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • Leicht legte sich ihre Stirn in Falten: ein aktiver Riss war etwas, was sie ganz und gar nciht unbeaufsichtigt lassen wollte, hatte dies doch eindeutig zu viel Potenzial für neuen Schaden...
    Sie behielt ihre Gedanken jedoch für sch.


    Meint Ihr, dass das Weihen des Bodens oder das Zerstören des Portales der schwierigere Teil des Handelns waren?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • "Ich nehme an, dass es die Zerstörung des Portals war, welches diesen Riss verursacht hat.
    Neu weihen konnten wir den Boden. Es wurden frische Samen mit Terras Segen eingesetzt."


    Sie hoffte die Frage der Nyame so richtig verstanden zu haben. Noch immer hielt die Halbelfe
    den Blick fern von den Augen.

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • Nun, was ich meinte, war, dass ich selbst bei Ritualen zur Reinigung des Bodens anwedend war, die etwa 2 Stunden dauerten, jedoch keinen Erfolg brachten....

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • "Das Weihen des Bodens war eindeutig schwieriger als das Zerstören des Portales.
    Zur Vernichtung waren nur die reißerischen Kräfte der Elemente erforderlich. Zum Weihen,
    was sehr schwierig und sehr zäh verlaufen ist, ist die geballte Kraft nötig. Daher ist dies
    viel schwieriger. Es gibt Erfolg, jedoch ist der absolute nicht ganz ersichtlich."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • Ich werde mir den Riss später selbst anschauen... vielleicht ist für mich dort noch mehr möglich.... ihre Stimme klang ungewöhnlich sanft bei den letzten Worten...


    Dann wurde ihre Stimme wieder normal
    Gibt es noch weiteres, Was ihr mir zu berichten habt?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • "Nur noch eines, Exzellenz. Ich habe herausgefunden, dass es dem Schwarzen Eis
    gelungen ist einen Teil der heiligen Flamme mit sich zu nehmen. Ob sie verlöscht ist
    oder Teil Essenz wurde, weis ich jedoch nicht. Vielleicht ist es unwichtig, ich wollte euch jedoch
    sicherheitshalber darüber in Kenntnis setzten."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • man konnte ein leises, verärgertes Seufzen vernehmen...


    Ich dachte, es gäbe im Lager Ignis Personen, die diese Flamme hpten würden... oder ist hier die Inkompetenz ebenso groß, wie sie auf dem gesamten Feldzug war?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • "Es gab genau zwei, Exzellenz. Mich und Akira, welche sich selbst zur Hohepriesterin
    machte. Sie weigerte sich die Essenz des Schwarzen Eises aus Wesen herauszuholen,
    das sie keine Zeit dafür hatte, laut ihren Worten. Sie war danach in der Stadt."


    Sie sah zu Boden.


    "Schwäche ist keine Ausrede. Ich hätte nicht schlafen gehen sollen, als ich aus Doerchgardt kam.
    Dann wäre das vielleicht nciht geschehen. Akira hatte Dienst und achtete nicht auf
    das Feuer. Sie war inkompeten wie die meisten des Feuerlager. Leider."


    Die Halbelfe seufzte.


    "Wenn ihr gestattet versuche ich herauzufinden, was mit dem Feuer geschehen
    ist und werde euch selbstverständlich sobald ich etwas weis in Kenntnis setzen.
    Als Hüterin der heiligen Flamme sehe ich diesen Vorfall von einer sehr persönlichen Seite.
    Außerdem möchte ich diese Verfehlung wieder gut machen."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;

  • kurz wurde ire Stimme ungewohnt sanft. Es ist nicht Eure Schuld - kein Hüter ist wachsam, wenn er übermüdet ist. Es war richtig zu schlafen, Kahina...


    Dann wurde ihre Stimme wieder gewohnt kalt und hart.
    Ihr werdet herausfinden, was das Schwarze Eis mit diesem Teil der Flamme getan hat. Hoffen wir, dass er nur zerstört und nicht pervertiert wurde.


    Was diese selbsternannte Hohepriesterin angeht: habt Ihr schon einmal mit ihr zusammen das Gespräch mit Ignis gesucht?

    [...]die Nyame ist eine sehr verständnisvolle Person... Mit einem Gespühr für Schwächen wie ein Bluthund. [...]

  • Wenngleich sie die Sanftheit in der Stimme Ka'Shalees bemerkte, die Miene der Halbelfe rührte sich nicht.


    "Nein, dazu bin ich bisher noch nciht gekommen. Ich habe es aber vor zu tun. Obwohl
    mir zu Ohren kam, dass sie beabsichtigen ins Lager Aquas zu wechseln. Ich weis,
    dass die ehrwürdige Mutter auch nocheinmal mit ihr sprechen möchte."


    Die Mundwinkel zuckten kurz.


    "Ich werde Nachforschungen anstellen und euch sobald cih kann in Kenntnis setzen. Ansonst
    wäre dies alles von meiner Seite aus."

    Wir brauchen nicht noch mehr Bestrafung, sondern Hoffnung und Vergebung.<br /><br />&quot;Is there anything you would not do for your family?&quot;