Nach dem Raub 16.02.2015

  • Wann:
    16.02.2015


    Wo:
    In und um Engelsweg


    Wer:
    Bürger von Yunalesc, andere auf Anfrage



    Hektik herrschte in den Straßen von Engelsweg.
    Gerade noch wurde die erfolgreiche Abwer der Ratio gefeiert, da kam das nächste Unheil auf Yunalesc zu.
    Feuer brachen in der Stadt an mehreren Stellen aus, um einen wohl lang geplannten Raubzug zu decken.
    Nun waren die Brände zwar gelöscht, doch blieben viele Fragen ungeklärt.


    Nachdem Murdo über die Brände informiert wurde, war er losgeeilt um bei den Löscharbeiten zu helfen.
    Nun stand er mit einigen von der Stadtwache vor dem Lagerhaus, in dem sich die vermissten Waren hätten befinden sollen.
    Mit gespannter Stirn wanderte sein Blick über ein Pergament, auf dem vermerkt war, was gestohlen wurde.


    "Benachrichtigt Davion.
    Die Reiterei wird sich sofort auf die Suche begeben.
    Und informiert das Wolfsrudel, ich möchte das sie uns ein paar Fährtenleser zur verfügung stellen."


    Er blickte sich um


    "Und holt mir Bruder Silas her."

    What if I far from home? Oh Brother I will hear you call.

    What if I lose it all? Oh Sister I will help you out!

    Ooooh if the sky comes falling down, for you, there is nothing in this world I wouldn't do.

  • Es dauerte ein Moment, bis Davion zu Murdo kahm. Im Gehen versuchte er sich den Schwertgürtel um zu hängen.


    "Was soll ich tun?"


    Hinter ihm standen zwei Wachen, die auch versuchten, ihre Ausrüstung zu richten.

    Und ich schritt durch Rua`Funmey und der Wind sprach zu mir. Da wusste ich, es wahr der Anfang von etwas Neuem.

  • Kurz darauf kamen zwei der Wachen mit Silas am Lagerhaus an. Der Magier sah ziemlich übermüdet aus, zudem war seine Kleidung rußverschmiert und an mehreren Stellen blutbespritzt.


    Als er den Protektor sah, ging er, ein Gähnen unterdrückend, auf ihn zu. Silas legte kurz die geballte Faust aufs Herz und neigte den Kopf.


    "Ihr habt mich rufen lassen, Vater Murdo?"


    Davion nickte er kurz zu.

    Bei Sturmgewalt und Regen, lauf auf neuen Wegen. Kopf hoch – Neuer Wind kommt von vorn.<br /><br />Stemm dich fest dagegen. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Neuer Wind kommt stets von vorn.

  • "Gut das ihr beiden da seid.
    Davion, ich weiß nicht in wie weit du es schon gehört hast...
    Wir sind ausgeraubt worden."


    Er lies kurz seinen Finger über die Liste wandern.


    "Und das in ganz großem Stil.
    Wann kannst du losreiten?
    Ich möchte das ihr die Komplette Umgebung absucht.
    So weit können sie mit all den Waren noch nicht sein."


    Er wandte sich an den Magier.


    "Ich hörte du warst bei dem Geschehen mit dem einzigst Überlebenden eingebunden.
    Hast du genauere Informationen die uns helfen könnten?"

    What if I far from home? Oh Brother I will hear you call.

    What if I lose it all? Oh Sister I will help you out!

    Ooooh if the sky comes falling down, for you, there is nothing in this world I wouldn't do.

  • Silas nickte und trat etwas näher an Davion und Murdo heran, damit nicht jeder mithören konnte.


    "Ich bin vorhin zufällig am Nordtor vorbeigekommen, als die Brände ausgebrochen sind. Da waren drei Kerle dabei, einen Wagen aus der Stadt zu schaffen. Es sah so aus, als ob sie die Straße nach Engelswacht nehmen wollten, aber das kann auch Täuschung gewesen sein. Zusammen mit ein paar Stadtwachen und Nemeth, aus dem Gefolge der Mutter Konfessor, bin ich den Männern nach, und sie griffen uns an, als wir sie am Verlassen der Stadt hindern wollten."


    Der Magier wischte sich erschöpft über das verschwitzte Gesicht und sah leicht überrascht auf das Blut an seinen Fingern. "Ums kurz zu machen: Wir haben sie einmal aufgefordert sich zu ergeben, dann kamen noch zwei Männer aus dem Wagen. Am Ende war nur noch einer am Leben, aber kurz vorm Verbluten. Der Gefangene wurde notdürftig verarztet. Er ist unter Bewachung bei den Heilern."


    Silas räusperte sich kurz und spie auf den Boden. "Beim Durchsuchen des Wagens fanden wir etliche Kupferbarren. Die Räuber selbst hatten zudem sehr hochwertige Waffen dabei. Dazu ein paar Münzen normaler Währung und, am Wichtigsten: einen Zettel mit einer krakeligen Notiz. Darauf standen eine Nachtzeit, die Adresse des Lagerhauses hier," Er deutete mit dem Daumen hinter sich auf das leere Gebäude. "und der Name einer Stadtwache." Er sah Murdo an. ""Ich hatte zwei der Wachen zu Euch geschickt um Meldung zu machen, wollte aber nicht auf Antwort warten. Das Lagerhaus wurde leer, aber ohne Einbruchsspuren vorgefunden und besagte Wache wurde hier vor Kurzem erst noch gesehen. Wir wollten sie festnehmen, aber das Haus ist eines derjenigen, die abgebrannt sind. Die Wache selber ist relativ neu in Yunalesc, keine Verwandten. Wir konnten ihn bis jetzt nicht finden. Ist wahrscheinlich getürmt."

    Bei Sturmgewalt und Regen, lauf auf neuen Wegen. Kopf hoch – Neuer Wind kommt von vorn.<br /><br />Stemm dich fest dagegen. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Neuer Wind kommt stets von vorn.

  • Davion wechselte kurz paar Worte mit den beiden Begleitern, bevor er sich an Silas wandte.


    "Irgendwelche Auffälligkeiten, an dehnen man sie erkennen kann? Mal davon ab, das sie viele sein müssen und irgendwelche Lastmittel brauchen?"

    Er wandte er sich wieder Murdo zu. Er wirkte entschlossen.


    "Grob habe ich eine Ahnung von der Menge der Sachen. Hast du eine genaue Aufstellung? Wenn wir leicht gerüstet folgen, dann denke ich können wir demnächst los. Es gibt nur noch keine Rückmeldung, wie viele Reiter bereit stehen. Ich möchte jedoch Fährtenleser und Falkenboten mitnehmen, da mir noch eine Richtung fehlt. Ich würde erst mal Späher ausschicken und die Reiter in zwei oder drei Gruppen teilen, um auf Sichtungen zu reagieren. Erst mal sichten und dann eventuell mit mehr Soldaten reagieren. Mach alles marschbereit, was du hier nicht brauchst. Habt ihr schon einen Falken nach Engelswacht geschickt, damit dieser Weg abgeschnitten ist? Für die Größe der Warenmenge gibt es nicht viele Möglichkeiten, wo sie fliehen können. Ist die Nordarmee eine Option?"

    Und ich schritt durch Rua`Funmey und der Wind sprach zu mir. Da wusste ich, es wahr der Anfang von etwas Neuem.

  • "Normale Kleidung, die hochwertigen Waffen waren das einzig auffällige."


    Er rieb sich die Nasenwurzel und sah nachdenklich zu Boden. "Wenn sie alle mit Wagen unterwegs sind, können sie ja eigentlich nur die Straßen nehmen. Und die führen nach Ostfurth, Engelswacht und Kan Kuzgun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich ganz auf die Brände als Ablenkung verlassen haben. Früher oder später hätten wir es ja gemerkt, und mit den voll beladenen Wagen können sie nicht schnell genug sein."

    Bei Sturmgewalt und Regen, lauf auf neuen Wegen. Kopf hoch – Neuer Wind kommt von vorn.<br /><br />Stemm dich fest dagegen. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Neuer Wind kommt stets von vorn.

  • Wolfshund war in der nähe als er die Nachricht erhielt,
    zusammen mit Avon ,Tala und Tammo kam er an geeilt .


    Als er angekommen ist bei der gruppe sucht er den dirkten weg zu Murdo , Silas ud Davion


    "Seit Gegrüßt , was ist genau passiert ? Wie Können wir Helfen ?

    Alpha des Wolfsrudels<br />Schmied von Shan Meng-Feyn<br /><br />Für die 13 , Für das Rudel

    The post was edited 1 time, last by Wolfshund ().

  • Salim kam aus einer der Gassen die auf den Platz führten.
    Seinen Schild über eine Schulter gelegt, sodass er es schnell wieder umschnallen konnte.
    Das Schwert in der Scheide, doch eine Hand am Griff. Man sah ihm an, dass er in höchster Bereitschaft war.
    An seiner weißen Gugel haftete Ruß und auch im Gesicht war einiges davon verschmiert.


    Schnell gesellte er sich zu den Umstehenden und nickte vereinzelnt Leuten beim durchgehen zu.
    "Als er bei Davion, Murdo, Wolfshund und Silas eintraff, nahm er einen Zug aus dem Wasserschlauch.
    Er schwitze trotz der winterlichen Temperaturen.
    "Die meisten Feuer sind unter Kontrolle oder gelöscht."


    Er hatte bei einem Hausbrand in der Nähe des Hauses der Mutter Konfessor beim löschen geholfen und war dann in Richtung Büro des Protektors geeilt um davon zu berichten.
    Nur um auf dem Weg zu sehen und zu erleben, dass weit aus mehr als ein Hausbrand geschehen war.

    Elegant, penetrant, im Namen ihrer Neches&#39;Re Nord<br />Gun robh dion air t-ionmhas!

  • Der Protektor nickte Salim zu, als dieser zur Gruppe trat.
    "Gut, dass wäre dann schonmal erledigt."


    "Wolfshund, gut das du da bist.
    Wir brauchen einige deiner besten Spurensucher."


    In diesem Moment eillte ein weiterer Gardist zu der Gruppe und überreichte Murdo keuchend ein Pergament.
    "Das Protokoll... Vom ähm... Verhör."


    Murdo nahm das Schriftstück dankend entgegen und überflog es kurz.
    Dann verfinsterte sich seine Miene und er reichte das Protokoll wortlos an Davion weiter.

    "Salim, ich möchte das du zum Kurier gehst und einen Falken nach Engelswacht los schickst.
    Sie sollen alle Handelskarren festhalten und auch jene zurückholen die Engelswacht erst vor kurzem verlassen haben und noch eingeholt werden können.
    Es ist mit Wiederstand zu rechnen, sie sollen also vorsichtig sein.
    Silas, wir beide werden nachher nach Engelswacht aufbrechen und uns die Lage ansehen."


    Dann wandte er sich erneut an Davion.

    "Nimm dir so viele Männer mit wie du brauchst,
    Die Fußsoldaten bleiben hier jedoch auf Abruf."

    What if I far from home? Oh Brother I will hear you call.

    What if I lose it all? Oh Sister I will help you out!

    Ooooh if the sky comes falling down, for you, there is nothing in this world I wouldn't do.

  • Salim verinnerlichte die Worte des Protektors. Ging sie noch einmal im Kopf durch.
    Dann nickte er, machte auf dem Absatz kert und verschwand mit einem "Sehr wohl Vater."

    Elegant, penetrant, im Namen ihrer Neches&#39;Re Nord<br />Gun robh dion air t-ionmhas!

  • Davion lass sich den Bericht durch und runzelte die Stirn.

    "Bringt ein leider nicht viel weiter."
    und hielt Murdo den Bericht wieder hin.


    "Wenn jetzt nichts weiter ist, begebe ich mich mit Wolfshund zu den Ställen, damit wir bald aufbrechen können. Schick bitte die die Träger der Falke dort hin, dann kann ich sie zuteilen."


    Bevor die Antwort kam, wahr er schon fast auf dem Weg.

    Und ich schritt durch Rua`Funmey und der Wind sprach zu mir. Da wusste ich, es wahr der Anfang von etwas Neuem.

  • Während Davion und Salim davon eilten, blieb Silas noch einen Moment stehen und sah Murdo an. "Soll ich mich um Pferde und eine Eskorte kümmern?"


    Mitten in der Nacht nach Engelswacht zu reiten, klang nicht besonders reizvoll. Und wer wusste, was für Überraschungen noch auf sie warten würden.

    Bei Sturmgewalt und Regen, lauf auf neuen Wegen. Kopf hoch – Neuer Wind kommt von vorn.<br /><br />Stemm dich fest dagegen. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Neuer Wind kommt stets von vorn.

  • Nemeth hatte aus der Ferne zugehört und auf Salim gewartet. Sie schloss sich ihm an als dieser seinen Auftrag erhalten hatte...

    Nur indem wir unser eigenes Licht ohne Angst scheinen lassen geben wir anderen Menschen die Erlaubnis und den Mut, das Gleiche zu tun.

  • Murdo nickte Davion zu und blickte ihm kruz nach.


    "Jaaa..."
    Er wandte sich zu Silas."


    "Aber mach das in Ruhe.
    Ich möchte mich vorher einmal in Ruhe mit unseren Gast unterhalten."


    Er warf erneut einen Blick auf das Schriftstück und machte sich anschließend auf den Weg.

    What if I far from home? Oh Brother I will hear you call.

    What if I lose it all? Oh Sister I will help you out!

    Ooooh if the sky comes falling down, for you, there is nothing in this world I wouldn't do.

  • Wolfshund Hörte zu was nun unternommen wurde ,


    " Die sollt ihr bekommen Murdo , das Rudel wird helfen wo es kann." Sprach er um sich dann leicht zu verneigen und dann Davion zu folgen .



    Als er dann fast bei Davion war ,gab er Tammo den Befehl das Rudel zu informieren und Späher und Fährtenleser zu sammeln.



    Fragend schnitt Wolfshund auf Davion zu " Was war den in dem Lager ?"

    Alpha des Wolfsrudels<br />Schmied von Shan Meng-Feyn<br /><br />Für die 13 , Für das Rudel

  • "Waffen, Verpflegung und Bücher und das jede Menge. Es wahr nicht nur ein Lagerhaus."


    Davion legte ein ganz schönes Tempo vor.


    "Wollt ihr auch reiten?"

    Und ich schritt durch Rua`Funmey und der Wind sprach zu mir. Da wusste ich, es wahr der Anfang von etwas Neuem.

  • Waffen , Verpflegung klar aber Bücher ..... Überlegte Wolfshund


    " Ja, dann können wir euch besser unterstützen " sagte Wolfshund
    Er und die 2 Wölfe versuchten das tempo von Davion zuhalten

    Alpha des Wolfsrudels<br />Schmied von Shan Meng-Feyn<br /><br />Für die 13 , Für das Rudel

  • Es dauerte eine Weile, bis die Reiter bereit wahren. Mehrere Diskussionen später bekamen das Wolfsrudel Pferde. Es schienen ruhige Tiere zu sein, die sich nicht an ihrer Anwesenheit störten. Einige Reiter warfen den Spähern grimmige Blicke zu. Auch die Falkenträger stießen zu der Gruppe. Davion kümmerte sich selber um sein Pferd und kontrollierte alle Riemen noch einmal.
    Als das Aufbruchschaos sich langsam legte und jeder seine Position gefunden hatte schaute Davion zu Wolfshund.


    "Bereit?"

    Und ich schritt durch Rua`Funmey und der Wind sprach zu mir. Da wusste ich, es wahr der Anfang von etwas Neuem.

  • "Ist gut. Wir warten dann bei den Ställen auf Euch." Genau wie die anderen wandte sich auch Silas von dem leeren Lagerhaus ab, und machte sich auf den Weg zur Kaserne, um eine Eskorte für den Protektor zusammenzustellen.


    Wenigstens würde er nach dem ganzen Alarm niemanden mehr aus dem Bett treten müssen.

    Bei Sturmgewalt und Regen, lauf auf neuen Wegen. Kopf hoch – Neuer Wind kommt von vorn.<br /><br />Stemm dich fest dagegen. Wer nicht kämpft hat schon verloren. Neuer Wind kommt stets von vorn.