Gespräche mit einer Faern

  • Vorns Blick ging zu der Weltenschmiede und dem Portal in die Spiegelwelt, dort zog ihn wirklich nichts hin zurück, außer vielleicht dem Wusch diese Welt brennen zu sehen. Es war lange her das ihn etwas so mit Hass erfüllt hatte wie dieser Ort....wobei sich der Hass eher auf die Alten Herrscher richtete. Der Bericht an Walays war abgegeben...aber es war schwer jemanden klar zu machen was dieser Welt alles geschehen war der nicht selbst dort gewesen war. Also hatte Vorn sich auf die militärischen Dinge beschränkt und eine Einschätzung für das weitere Vorgehen abgegeben.

  • Tief in den eigenen Gedanken versunken, und sich dann noch über die gerade passierte Situation wundernd, fiel Nathae erst jetzt auf das sie ebenfalls vom dem großen Pulk ... an Wesen entfernt hatte. Sie hatte noch die klaren Worte Tarabas im Ohr, über ... Nicht Illythirii. Das machte es aber nicht leichter. Seufzend wollte sie gerade wieder zurück zu dem Rest des Hauses, als ihr ein weiterer Illythirii ins Blickfeld geriet.


    Vorn der Thul´heen des Nordens. Ein tiefsitzender Stich durchfuhr die Faern ... Vorn dieser Name. Mit Ekel erinnerte sie sich an die Zeit im Lazarett, als sie von Sinnen, wirres Zeug gebrüllt hatte ... darunter auch zwei Namen. Der Schmerz in ihrem Inneren wurde schlimmer. Zähne knirschend, legte sie ein Lächeln auf und ging langsam auf Vorn zu. Sie sollten diesen Drow kennenlernen.


    "Vendui Vorn ... Lu'oh ph'dos?"

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • Instinktiv war sein Hand kurz zu seinem Schwert gezuckt, welches am Sattel hing. Doch dann entspannte er sich wieder, er hatte mit der Faern aus dem Haus Xaran kurz in der Spiegelwelt gesprochen. Wie war ihr Name noch... Nathae....genau. Er verneigte sich kurz und kreuzte die Arme. Dann begann er mit der Hand die Worte in der Zeichensprache der Illythirii zu formen: "Vendui Yabress, Usstan tlun k'jakr tupora. Usstan tlun Taudl, jhal ussta ssivah zhah alus, tz'orm xanalress orn inbal ulu xun."

  • Ein zartes Lächeln schlich sich über Nathaes Züge als sie die Ironie der Situation erkannte in der ersten Frage die sie Vorn hattes stellen wollen.


    (OT Zur Einfachheit würde ich deutsch bevorzugen, können es aber gerne weiter in De´Shineth halten ^^)


    Langsam und bedacht formten ihre Finger die Worte und Sätze. "Es gibt nicht zu verzeihen Jabbuk ich finde es sehr erfrischend nicht immer nur auf die allgemeine Zunge ausweichen zu müssen ... aber wenn ihr mir Frage gestattet ... kann ich euch eventuell bei diesem Problem helfen?"


    Auch sie hatte ihre Arme vor der Brust verschrenkt, etwas was sich hier in der Fremde doch wirklich gut anfühlte!

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    The post was edited 1 time, last by Nathae ().

  • Der Name löste ein nicht wolliges Schauern bei der Faern aus, ihre eigene Erinnerungen an den Herr der Spiegel war noch sehr präsent. Was sie wieder zu Vorn brachte, daher lächelte sie ihn milde an. Ich weiß von was ihr sprecht ... ich hatte selbst das Vergnügen mit dem Herrn der Spiegel ... nun da kommt mir meine eigendliche Frage so trivial vor ... zumal sie nur meiner Befriedigung der Neugier dient schmunzelte sie ihm zu.

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • Illiam'e hielt sich wie immer in reichweite ihrer Herrin auf. allerdings ahnte sie das dieses Gespräch nicht für ihre augen bestimmt war, darum blieb sie mit dem Rücken zu den beide Illithiri stehen. Sie lauschte ob ihr Name fallen würde, denn in diesem falle würde sie sofort zu Nathae gehen.
    Der Blick der Sklavin huschte über die Rivvin und anderen Rassen die sich fertig machten für die Rast.


    Das schwarze ebenholz farbige Gesicht war ausdruckslos, der Kopf leicht gesenkt und die langen weissen Wimpern niedergeschlagen. aber unter den Wimpern loderten aufmerksame Augen.

    Pass auf, was du tust, um zu kriegen, was du willst. (Capote)


    Orga des Hauses Amfei'n

  • Nathaes Lächeln wurde nun nun wärmer fast schon ehrlich. Ja es tat gut sich mit den eigenen auseinander zu setzten. Überall waren Rivvin, im eigenen Lager war sogar eine Darthir gewesen und alles was einem anerzogen worden war, musste der "Toleranz" weichen. Bedächtig benetzte sie sich die Lippen und überlegte die perfekte Frage.

    Nun hier im Norden in der neuen Welt hört man viele Dinge und viele Gerüchte und gerade weil wir Illythirii ... sagen wir hier spärlicher vertreten sind, kann man Gerüchte recht gut Personen zuordnen ... es gibt das so ein Gerücht ... das ihr malla Jubbuk einst nicht so eine ...sagen wir hohen Stellung inne hattet ...


    Den Rest ließ sie offen, immerhin kannte sie ... Vorn nicht und wusste nicht wie weit sie ihre Grenze abstecken konnte.

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • Der Thul´Heen muste lachen, der beste Beweis das nur die Worte seinen Mund verlassen hatten, er durchaus noch eine Stimme hatte: "Yabress, es heißt das in diesem Land nicht unmöglich ist, also warum soll ein Drow ohne Qu´ellar, der froh sein konnte wenn er als Sklave an der Seite einer Yathrin dienen durfte, nicht bis zum Heerführer aufsteigen. Es ist sogar möglich das ein einfacher Zahanzon zur Rechten eine Herrschers sitzt und Entscheidungen fällt die ein ganzes Reich betreffen." Er zuckte mit den Schultern: "Diese Welt ist mit nichts zu vergleichen was wir kannten, Yabress. Wir haben alle die Möglichkeit über uns hinauszuwachsen...oder tief zu fallen."

  • Als wären es dunkle Saphire, so glänzten nun Nathaes Augen. So viele ... Informationen in so kurzer Zeit. Bei dem Wort Sklave schweifte ihr Blick unbewusst zu Illiame und es legte sich ein verspieltes Grinsen auf ihre Lippen. Faziniert betrachtete sie nun den Thul´heen des Nordens und strich sich über ihren geflochtenen langen Zopf. Dann lache auch sie ...


    Oh Jabbuk ihr habe keine Ahnung wie sehr ich mir so ein Gespräch gewünscht habe ... hier zu sein ... ist sagen wir schwieirg ... soviele Rivvin, Harglukkin ... sogar verfluchte Darthien ...


    Während sie ihre Hände tanzen ließ, tanzte das Wort Rothé immer wieder vor ihrem inneren Augen, Nathae hatte Schweirigkeiten sich zu konzentrieren.


    ... Wie habt ihr gelernt ... die verfluchte Toleranz zu ertragen?

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • Vorn nickte: "Stellt euch eine einfache Frage...welche ist die erste Pflich eines jeden Drow...überlegt genau. Ich für meinen Teil wollte immer nur eines Überleben. Ihr habt selbst gesagt das wir nur wenige sind, wie warscheinlich ist unser Überleben wenn wir in einer fremden Welt alte Rechnungen begleichen? Dann stellt euch eine zweite Frage...sind wir den Rivvin, Harglukkin überlegen ....wenn dem so ist, warum sollen wir uns dann in Höhlen unter er Erde verkriechen, wenn es doch die Möglichkeit gibt eine Welt zu Formen. An dieser stelle kann man es sich überlegen...ertragt die Toleranz oder führt einen Krieg den ihr nicht gewinnen könnt. Die Illythirii sind Teil des Schicksals von Mythodea und überlassen es nicht den Rivvin und Harglukkin und noch weniger den Darthier." Dann schmunzelte:"Oder ihr seit gewzungen wie ich 13 Jahre zwischen Rivvin zu leben das hilft auch."

  • Ohne eine emotionale Regung folgte die Faern den Worten des Illythirii. Ab und an nickte sie aus reiner Höflichkeit. Sie brauchte einige Augenblicke um Vorn zu antworten.

    13 Jahre unter den Rivvin? ... Ohne euch ... zu kennen
    Sie stutze erneut, Nehme ich an das ihr euch verändert habt ... diese Worte wären in Arach Suliss Worte eines Ketzers ... und sehr gefährlich! Worte sie ich selten je von einem Illythirii gehört habe

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • Vorns Augen bekamen einen gefährlichen Glanz: "Man hat mich schon schlimmeres genannt. Die 13 Jahre haben mich nicht verändert, ich habe jenen denen ich dienen mußte, umgebracht als sich die Gelegenheit ergab zurückzukehren. Jeder dieser Rivvil hatte den Tot mehr als verdient." Er schüttelte den Kopf: "Dieser Ort hier hat mich verändert. Wir sind ein stolzes Volk und unsere Geschichte reicht weit zurück. Sie reicht bis in dieses Land. Wir haben ein Anrecht darauf hier zu Leben und dieses Anrecht ersteckt sich weiter als auf den Underdark. Dies ist eine ander Welt und nicht Arach Suliss....ich glaube auch nicht das in dort noch willkommen wäre...genausowenig wie in Ched Nasad."

  • Nathae schenkte ihm ein beruhigendes Lächeln.

    "Nun ICH nannte euch nicht so ... ich wies nur daraufhin das es bestimmt genügend DROW gäbe ... euch als solchen zu bezeichnen, aber ihr weckt immer mehr mein Interesse ... hier in der neuen Welt gab es schon Illythirii? Wirklich interessant, dies gibt ein spannendes Licht auf den verfluchten Kontinent ..."
    sie schmunzelte. "Auch das ihr aus Chat Nasad stammt ... ein wirklich weiter Weg Jabbuk!"


    Der Schmerz ließ die Faern nun leicht schwanken ...

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • Vorn hob die Hände: "Das ist lange her und diese Stadt ist nicht mehr...ihre Reste sind verdammt." Ohne Qu´ellar, ohne Stadt diese Zeiten waren lange vorbei: "Was die "neue Welt" dann wohl zu alten Welt macht." Vorn schmunzelte: "Ihr solltet überlegen wie weit dieses Gespräch noch gehen soll, denn das wovon wir jetzt sprechen ist wirklich...gefährliches Wissen. Schwer mit dem zu vereinbaren was man uns ein Leben lang erzählt hat."

  • "Gefährliches Wissen?" Nathae schien fast zu schnurren. "Wie spannend! Kann Wissen denn wirklich jemals gefährlich sein" grinste sie ihm zu. Seid ... ich ... hier ... bin, bin ich ständig mit unserer Weltordnung konfrontiert ... ein einfacher Geist scheint damit überfordert zu sein, ich hingegen suche immer nach einer Lösung!"

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    The post was edited 1 time, last by Nathae ().

  • Eine Faern, wenn es um Wissen ging waren sie immer bereit weiter zu gehen als jeder andere seinen Volkes: "Es kommt daarauf an ob man vor hat in sein altes Leben zurückzukehren. Auf der anderes Seite müsst ihr von dem was ich euch erzähle ja auch nicht alles glauben....es sei denn ich kann einen Beweis liefern." Vorn überlegte kurz, das würde interessant werden. Besonders wenn Tarabas von diesem Gespräch Wind bekommen würde. Das Leben unter den Illythirii war und blieb ein Tanz auf dem Spinnennetzt....aber das machte es ja auch so interessant. " Sagt euch der Begriff Srii´Tel´Quessir etwas?"

  • Nathaes Augen nahmen die Farbe des satten Grüns an, das um sie herum lebte. Vorsichtig sah sie sich um. Außer Illaime war niemand in ihrer Nähe.


    Wisst ihr Vorn ... ich liebe Gerüchte, da sie ein weites Feld abdecken können ... und ich liebe Geschichten, also erzählt mir eine Geschichte ... und ja natürlich sagen mir die Srii´Tel´Quessir etwas ... sehr alt und von gewissen Seiten nicht gerne erwähnt ...!

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

  • "Wenn man von den Srii´Tel´Quessir spricht und anerkennt das sie unsere Vorfahren sind, dann bedeutet das auch das wir zu den Tel`Quessir, also den Elfen Völkern gehören...auf die eine oder andere Art." Vorn schmunzelte: "Dies anzuführen ärgert übrigens die Darthiir mehr als uns. Interssant ist das jeder Text den ich zu diesem Thema gefunden eines ganz klar aussagt die Tel´Quessir stammen nicht aus der Welt die wir verlassen haben, sie sind durch Portale dort hin gelangt.